Aufsetzen


Aufsetzen

Aufsetzen, 1) (Buchdr.), Lettern in 4eckige Stücke zusammensetzen; so versendet sie der Schriftgießer u. so hebt sie der Buchdrucker nach dem Gebrauch auf; 2) (Schiffsw.), Waaren ausschiffen; 3) die Anker a., sie auf den Krahnbalken od. Bug bringen; 4) die Stengen mittelst des Windreeps aufziehen, u. mit dem Schloßholze fest machen; 5) Segel a., so v.w. Aufhiessen; 6) (Böttch.), Stäbe od. Dauben kleiner Gefäße mit dem Boden vereinigen; 7) die Kimme a., an den Dauben die Vertiefung, in welche der Boden gefügt wird, mit dem Kimmeisen ausmeißeln; 8) die Zähne an einer Säge a., sie ausfeilen; 9) (Hüttenw.), so v.w. Aufgeben 2); 10) den durch Ansieden erhaltenen Metallkönig auf die Capelle bringen, um ihn abzutreiben; 11) von Hirschen, neues Gehörn (s.d.) bekommen; 12) eine Unart der Pferde, die Vorderzähne auf die Krippe setzen u. mit Heftigkeit Luft einschlucken, s. Koppen u. Krippenbeißer; 13) (Thierarzneik.), so v.w. Englisiren; 14) (Forstw.), Quirle a., vom Nadelholze, junges Holz treiben; 15) (Artill.), A. der Kugel, s. u. Ladung; 16) (Bergb.), von 11–12 Uhr (Aufsetzstunde) ruhen; 17) von Gängen, im Gebirge vorkommen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufsetzen — Aufsètzen, verb. reg. welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum. 1. In die Höhe setzen. 1) Eigentlich. Regel aufsetzen. Einen Holzhaufen aufsetzen. Waaren aufsetzen. Daher in den Niedersächsischen Seestädten aufsetzen auch für… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufsetzen — V. (Mittelstufe) etw. auf den Kopf setzen Beispiel: Vor dem Spaziergang hat er sich einen Hut aufgesetzt. Kollokation: Kopfhörer aufsetzen aufsetzen V. (Mittelstufe) etw. schriftlich formulieren Beispiel: Ich muss für morgen noch einen Vertrag… …   Extremes Deutsch

  • aufsetzen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • anziehen Bsp.: • Der Mann zog seinen Mantel an. • Du musst eine Mütze aufsetzen …   Deutsch Wörterbuch

  • Aufsetzen — Aufsetzen, s. Koppen der Pferde; bei Elch, Hirsch und Rehbock das Entstehen des neuen Geweihs; ein Schiff a., es absichtlich auf den Strand laufen lassen; von einem Erzgang, soviel wie auftreten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufsetzen — der Farbe, s. Ueberfärben …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aufsetzen — Aufsetzen, Koppen, Köken, Krippensetzen, eine Untugend der Pferde, besteht im Hinabschlucken von Luft, wobei die Tiere oft die Zähne an die Krippe, Deichsel etc. setzen (Krippenbeißer, Krippensetzer); frei koppende heißen Luft oder Windschnapper …   Kleines Konversations-Lexikon

  • aufsetzen — ↑ setzen …   Das Herkunftswörterbuch

  • aufsetzen — auf·set·zen1 (hat) [Vt] 1 (jemandem / sich) etwas aufsetzen eine Kopfbedeckung auf seinen eigenen / jemandes Kopf setzen ↔ abnehmen <einen Hut, einen Helm, eine Mütze aufsetzen> 2 eine Brille aufsetzen eine Brille auf die Nase setzen 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufsetzen — niederschreiben; abfassen; aufnotieren; umreißen; formulieren; skizzieren; verfassen; einspielen; draufbügeln (umgangssprachlich); aufspielen; …   Universal-Lexikon

  • aufsetzen — 1. aufstülpen, setzen, stülpen, überstülpen; (geh.): anlegen, antun; (landsch.): anziehen. 2. auf den Herd stellen; (landsch.): aufstellen. 3. abfassen, anfertigen, aufnehmen, aufschreiben, aufzeichnen, ausarbeiten, ein Konzept machen, entwerfen …   Das Wörterbuch der Synonyme