Aureliānus


Aureliānus

Aureliānus, I. Römischer Kaiser: 1) Lucius Domitius Aur., geb. angeblich 212 n.Chr. in Dacien od. in Mösien, od. zu Sirmium, von niederen Eltern, zeichnete sich unter den Kaisern Valerianus u. Claudius II. als Soldat aus, gelangte zu den höchsten militärischen Würden u. ward von Claudius zum Nachfolger als Kaiser ernannt; über seine ruhmwürdige Regierung 270–275, so wie seine glücklichen Kriege gegen die Alemannen u. Marcomannen, die Königin Zenobia u. die Ägyptier u. die Befestigung Roms durch eine neue Mauer, s. Rom (Gesch.). Er ward im Januar 275 zwischen Byzanz u. Heraklea von seinem Geheimschreiber Mnestheus, den er wegen Unterschleifs bestrafen wollte, ermordet. Anfangs schützte er die Christen, später verfolgte er sie (s. Christenthum). Seine Gemahlin war Ulpia Severina. II. Feldherren: 2) so v.w. Ambrosius 2). III. Schriftsteller: 3) A. Festivus, Freigelassener des Kaisers A.; schr. eine Geschichte, Fragmente davon bei Vopiscus. 4) A. Cölius, Arzt aus Sicca in Numidien; lebte im 3. (n.And. im 5.) Jahrh. n.Chr. u. schr. nach den Grundsätzen der Methodischen Schule von Soranus: Tardae s. chronicae passiones u. Celeres s. acutae passiones, beide herausgeg. von Ammann, Amst. 1709, u. Aufl. 1722, 1755. 5) A., Schüler des St. Martialis, ersten Bischofs zu Limoges, angeblicher Verfasser der Vita St. Martialis, herausgeg. Par. 1522. 6) St. A., 546 Bischof von Arles, st. 552; Tag: 16. Juni. Nach ihm nannten sich die Mönche u. Klosterfrauen von St. A., Klostervereine nach Vorbild u. Regel von St. Aurelian, welche im 6. Jahrh. zu Benedicts Regel übertraten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aurelianus — ist der Name einer römischen Münze des Kaisers Aurelian, siehe Aurelianus (Münze) Aurelianus ist der Name folgender Personen: Aurelian (Lucius Domitius Aurelianus; 214–275), von 270 bis 275 römischer Kaiser Aurelianus Reomensis, Benediktinermönch …   Deutsch Wikipedia

  • Aureliānus — Aureliānus, Lucius Domitius, röm. Kaiser 270–275 n. Chr., geboren zu Sirmium in Pannonien (zwischen 212 und 214), gest. Anfang 275, von niedriger Herkunft, arbeitete sich durch Tüchtigkeit zu den höchsten Stellen im römischen Heer empor, wurde… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aurelianus — Aureliānus, Lucius Domitius, röm. Kaiser, geb. 9. Sept. 214 zu Sirmium in Pannonien, Feldherr unter Valerianus, Gallienus und Claudius II., nach des Claudius Tode 270 von seinen Truppen in Mösien zum Kaiser ausgerufen, ein strenger und ruhmvoller …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aurelianus — Aurelianus, Cajus Domitius, röm. Kaiser von 270–276 n. Chr., hatte vom Gemeinen heraufgedient, räumte Dacien den Gothen, schlug aber ihre Einfälle zurück, besiegte die Alemannen, Markomannen, die palmyrenische Zenobia, sicherte das Reich, stellte …   Herders Conversations-Lexikon

  • AURELIANUS — I. AURELIANUS Archiepiscopus Arelatensis, vicatius Romanae sedis a Vigilio creatus, A. C. 546. subscripsit Concilio 5. Aurelianensi, A. C. 549. et ab eodem Episcopo anno post Childebertum rogare iussus est, ut Totilam ad mitiora consilia… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Aurelianus, S. (2) — 2S. Aurelianus, (8. Mai, al. 15. Febr.), später Bischof von Limoges (Lemovicum) in Frankreich, verfolgte als Heide mit einem gewissen Andreas den hl. Martialis, als dieser in der Provinz Limosin (Lemovicensis Provincia) das Evangelium predigte,… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aurelianus, S. (1) — 1S. Aurelianus, (29. u. 30. März), ein Martyrer, welcher mit mehreren Andern zu Nikomedia litt. (Mg.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aurelianus, S. (3) — 3S. Aurelianus, (22. Mai), ein Martyrer zu Rom, der unter dem Kaiser Decius, weil er wider die Abgötterei redete, gefangen genommen, und trotzdem, daß er die Tochter des Kaisers von der Besessenheit befreite, mit seinem Sohne Maximus enthauptet… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aurelianus, S. (4) — 4S. Aurelianus (Aurelius), (16. Juni), Bischof von Arles in Frankreich, war der zweite Nachfolger des hl. Cäsarius († 543) auf diesem Stuhle, auf welchen er im J. 546 erhoben wurde. Auf Veranlassung des Königs Childebert von Burgund, der ihn sehr …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aurelianus, S. (5) — 5S. Aurelianus, (4. Juli, al. 16. Juni), Erzbischof von Lyon in Frankreich, stammte aus einem edlen Geschlechte im Gebiete von Lyon und wurde, als er das Mannesalter erreicht hatte, Abt des Klosters Aisnay (Athenacum). Später gründete er die… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon