Bauholz


Bauholz

Bauholz, zum Bauen brauchbares Holz. Man unterscheidet u. verwendet Ganzholz (starkes B.), 10–12 Zoll am Zopfe stark, 40–48 Fuß lang, zu Trägern u. Balken; Halbholz (Mittel-B.), 7–10 Zoll am Zopfe, 36–40 Fuß lang, zu Sparren, Rahmen etc.; Kreuzholz (kleines B.) 5–6 Zoll am Zopfe, 30–36 Fuß lang, zu Riegeln, Säulen etc.; Sägeblöcke, 12–24 Zoll stark, 16–24 Fuß lang, auf der Sägemühle getrennt, zu Brettern, Latten u. Bohlen; Lattstämme, 3–4 Zoll stark, zu Latten geschnitten. Eichenholz ist seiner Dauer u. Festigkeit wegen zu Wasserbauten u. an feuchten Orten geeignet, kann aber seiner Schwere halber, ohne einzubiegen, nicht weit ohne Unterstützung bleiben; Lerchenholz, ein festes, der Fäulniß wenig unterworfenes B.; Tannenholz, seiner Weiße wegen bes. zum inneren Ausbau dienlich; Fichtenholz ist zäher, als Tannenholz, widersteht der Witterung besser u. wird häufig zum Schiffbau benutzt; Kiefernholz ist spröde u. weniger dauerhaft in horizontaler Lage, desto besser, als sehr harzig, zum Wasserbau; Nußbaumholz, seiner Härte u. seines schönen Aussehens wegen zu Zimmerthüren, Vertäfelungen u. Fußbodenfriesen anwendbar: Erlenholz, gut zu Röhren, die sich immer unter Wasser befinden; Weißbuchenholz, fest u. zähes, zum Mühlen- u. Maschinenbau tauglich; Rothbuchenholz, minder dauerhaft u. dem Wurmfraß unterworfen; Birkenholz ist. am Wetter sehr zur Fäulniß geneigt; Ulmenholz eignet sich gut zum Wasserbau; Aspen- (Espen-) u. Silberpappelholz im Trockenen von langer Dauer.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauholz — Bauholz. Holz spielt als Baustoff auch im Zeitalter der Eisenkonstruktionen noch immer eine hervorragende Rolle und ist sowohl als Material für Konstruktion wie für Ausbau in den meisten Fällen unentbehrlich. Seine Vorzüge beruhen in der hohen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bauholz — Bauholz, s. Holz …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bauholz — Bauschnittholz: Kantholz Typische Anwendung von Bauholz: Sparrendach mit Holz …   Deutsch Wikipedia

  • Bauholz — Bau|holz 〈n. 12u〉 Holz zum Bauen, entweder als Rund od. als Schnittholz * * * Bau|holz, das: massives Holz, das beim Bau verwendet wird. * * * Bauholz,   das als Konstruktionswerkstoff, Verbundbaustoff, Schalungs und Rüstmaterial verwendete Holz… …   Universal-Lexikon

  • Bauholz — Ein grosses Bauholz kann ein Knabe auf dem Wasser mit dem Seile fortziehen, auf dem Ufer kein Mann aufheben. – Sailer, 328. Von dem Lebens und Sterbensgewissen. »Unsere Sünden, die uns im Hinunterschwimmen auf dem Lebensstrome so leicht waren,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bauholz — Bau|holz …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bauholz, das — Das Bauholz, des es, plur. car. Holz, welches zu Aufrichtung eines Gebäudes an Schwellen, Balken u.s.f. erfordert wird. Ingleichen Bäume, welche zu solchem Bauholze gebraucht werden können, im Gegensatze des Brennholzes …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nutzhölzer — Nutzhölzer, alle Holzarten, die zur Anfertigung von Gebrauchsgegenständen und zu technischen Zwecken Verwendung finden können. Allgemeines. Die außerordentlich verschiedenen Eigenschaften der Hölzer ermöglichen eine Vielseitigkeit der Verwendung …   Lexikon der gesamten Technik

  • Baurundholz — Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Gebäuden und anderen Bauwerken verwendet wird. Je nach Form und Verarbeitungsgrad wird zwischen verschiedenen Bauholzprodukten unterschieden. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Merkmale 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bauschnittholz — Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Gebäuden und anderen Bauwerken verwendet wird. Je nach Form und Verarbeitungsgrad wird zwischen verschiedenen Bauholzprodukten unterschieden. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Merkmale 2 …   Deutsch Wikipedia