Bessarĭon


Bessarĭon

Bessarĭon (Basilius od. Johannes), geb. 1395 in Trapezunt; ging um 1410 nach Constantinopel, trat 1423 in den Orden des St. Basilius u. nahm hier den Namen B. an. Er setzte seine Studien in Morea bei Gemistos Pletho fort u. ward bald als Homilet berühmt. Der griechische Kaiser Johannes Paläologos beabsichtigte damals eine Vereinigung der Griechischen u. Lateinischen Kirche u. schickte B., zum Bischof von Nicäa erhoben, dahin. B. ging nun 1438 zum Concil nach Ferrara, u. durch seine Nachgiebigkeit kam die scheinbare Vereinigung auf dem Concil zu Florenz 1439 zu Stande. Da sich der griechische Clerus 1450 dagegen erklärte, ging B. zur Lateinischen Kirche über, wurde vom Papst Eugen IV. zum Cardinal ernannt, kehrte für kurze Zeit nach Griechenland zurück, wählte aber bald Rom zum beständigen Aufenthalt, wurde unter Nicolaus V. Bischof von Sabina, machte in Rom den Vermittler zwischen beiden Kirchen u. sein Haus zum Sammelplatz der Gelehrten, fand den Koluthos u. Quintus Smyrnäus auf, unterstützte seine nach der Eroberung Constantinopels durch die Türken geflüchteten Landsleute nach Kräften u. trug dadurch wesentlich zum Wiederaufleben der Wissenschaften bei. 1459 wurde er als Vermittler zwischen Kaiser Friedrich II. u. Matthias van Ungarn nach Deutschland geschickt, erhielt 1463 den Titel Patriarch von Constantinopel u. Bischof von Euböa, war in demselben Jahr Legat in Venedig u. schenkte dort seine Bibliothek der Signoria von S., Marco. Bei einer Vermittelung der Streitigkeiten Ludwigs XI. von Frankreich u. Karls des Kühnen von Burgund, ward er von Ersterem mit rohem Hohn behandelt u. starb auf der Rückreise 19. Nov. 1472 zu Ravenna. Er schr.: In calumniatorem Platonis, Ven. 1503 u. 1516, Fol.; De praestantia Platonis prae Aristotele, griech. u. lat. im 3. Bd. der Mém. de l'Acad. des inscr.; übersetzte Xenophons Memorabilien, die Metaphysika des Aristoteles u.a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BESSARION (J.) — BESSARION JEAN cardinal (1403 1472) Issu d’une très modeste famille de Trébizonde, alors capitale des grands Comnènes. Bessarion étudie à Constantinople, où il compte parmi ses maîtres le médecin et astronome Chrysokokkès, et se fait des amis,… …   Encyclopédie Universelle

  • Bessarion — ist der Name folgender Personen: Basilius Bessarion (1403–1472), byzantinischer Humanist und Kardinal Bessarion der Große (4./5. Jahrhundert), ägyptischer Anachoret und Heiliger Bessarion Lominadse (1897–1935), russischer Politiker Siehe auch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Bessarion — Bessarion,   Taufname unbekannt, byzantinischer Theologe und Humanist, * Trapezunt (heute Trabzon) 2. 1. 1403 (?), ✝ Ravenna 18. 11. 1472; Kardinal (seit 1439) und lateinischer Patriarch von Konstantinopel (seit 1463). Bessarion förderte die… …   Universal-Lexikon

  • Bessarĭon — Bessarĭon, Basilius (oder Johannes), Humanist, geb. 1403 in Trapezunt, gest. 19. Nov. 1472 in Ravenna, wurde in Konstantinopel gebildet, trat 1423 in den Orden des Basilius, war nun Schüler des Gemistos Pletho, wurde 1437 Erzbischof von Nikäa,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bessarion — Bessarĭon, Johannes oder Basilius, Humanist, geb. 1395 oder 1403 zu Trapezunt, 1437 Erzbischof zu Nicäa, wirkte auf dem Konzil zu Florenz (1439) für eine Union der griech. Kirche mit der römischen, trat dann zu dieser über, 1440 röm. Kardinal,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bessarion — Bessarion, Johann oder Basilius, geb. 1395 zu Trapezunt in Kleinasien, studierte in Constantinopel, wurde 1423 Basilianermönch mit dem Klosternamen B., 1437 Erzbischof von Nicäa, wirkte auf dem Concil von Ferrara u. Florenz 1438 u. 39 für die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bessarion — Bessarion, Juan …   Enciclopedia Universal

  • Bessarion — (Jean) (v. 1400 1472) théologien et humaniste byzantin. Il tenta de réconcilier les églises grecque et romaine aux deux conciles de 1439 …   Encyclopédie Universelle

  • BESSARION — Trapezuntius, Georgii Themistii Plethonis discipulus, Cardinalis doctissimus, quod oratio eius in Concilio Ferrariensi postea Florentiam transsato, de Graecae Ecclesiae cum Romana unione, et scripta, de quibus post, satis superque testantur, sub… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Bessarion — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bessarion est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Variante 2 Saint catholique et orthodoxe …   Wikipédia en Français