Blutumlauf


Blutumlauf

Blutumlauf, s.u. Blut I. B).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blutumlauf — Blutumlauf, s. Blutbewegung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Herz [1] — Herz (Cor), 1) Haupttheil des thierischen Körpers, welches zugleich von erweiterter Form Muskel u. Blutgefäß für alle Gefäße, mit denen es in directer Verbindung steht, ein Centralorgan bildet. Bei Thieren der niedrigsten Ordnungen, den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hermann Friedrich Stannius — ( March 15, 1808 , Hamburg January 15, 1883 , Sachsenburg ) was a German physiologist and entomologist. He specialised in the insect order Diptera easpecially the family Dolichopodidae. Works Entomology* De speciebus nonnullis Mycethophila vel… …   Wikipedia

  • Kirchhofrose — Als Kirchhof Rosen (Kirchhof: Synonym für Friedhof) werden Totenflecken verstanden, die bei altersschwachen Menschen mit nachlassender Herzkraft bereits zu Lebzeiten auftreten. Ursächlich sind sie auf den erlahmenden Blutumlauf zurückzuführen. In …   Deutsch Wikipedia

  • Venöser Rückstrom — Als venösen Rückstrom bezeichnet man den Rückstrom des Blutes über die Venen zum Herz. Dabei saugt das Herz das Blut aus dem Körper zurück in den rechten Vorhof. Der Rückstrom ist abhängig von der Druckdifferenz, die zwischen dem Druck im venösen …   Deutsch Wikipedia

  • Volkskörper — Der Volkskörper ist einerseits ein Begriff der deutschen Bevölkerungswissenschaft, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand und bis in die Zeit des Nationalsozialismus zunehmend rassenbiologisch definiert wurde. Nach 1945 wurde der …   Deutsch Wikipedia

  • Nieswurzelextract — Nieswurzelextract, Extractum hellebori nigri), der eingedickte spirituös wässerige Auszug der Schwarzen Nieswurzel; schwarzbraun, scharf, bitterlich, eckelhaft schmeckend, ein kräftiges, auflösendes, den Blutumlauf im Unterleibe beförderndes,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pulsatĭo — (lat.), das Klopfen; P. aurium, Ohrklopfen, Ohrenklingen; P. cordis, Herzklopfen; P. epigastrĭca (P. abdomĭnis), Pulsation des Unterleibes, ein vom Herzschlag verschiedenes Klopfen in der Bauchhöhle, bes. in der Oberbauchgegend, dem Kranken… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tanz — Tanz, 1) das kunstmäßige Bewegen des Körpers nach einem bestimmten Rhythmus. Das Tanzen gehört als Kunst in das Bereich der mimischen Künste, denn T. ist eine ausdrucksvolle körperliche Bewegung, unterscheidet sich aber von der Mimik im engern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tetānus — (v. gr., Starrkrampf), Zustand der Muskelfaser, durch welche diese in eine gewaltsame u. anhaltende Zusammenziehung (Tonischen Krampf) mit Starrheit u. Unbeweglichkeit der Theile geräth, bisweilen verbinden sich damit aber auch Klonische Krämpfe… …   Pierer's Universal-Lexikon