Brache


Brache

Brache, 1) ist der Zustand eines Ackers, wo er ein Jahr unbestellt liegen bleibt; ein solcher Acker heißt Brachacker (Brachfeld, Brachland). Eine B. ist halbe B., wenn das Feld bis Mitte des Sommers zur Weide dient u. dann erst zur neuen Wintersaat bestellt wird; od. ganze B., wenn er den ganzen Sommer über dazu bearbeitet wird. Der auf das B-feld geführte Dünger heißt Brachmist, u. geschieht der Anfang der Bearbeitung der ganzen B. gewöhnlich im Juni, daher dieser der Brachmonat heißt. Jetzt werden gewöhnlich in der B. Futtergewächse (Brachfrüchte) gebaut, s. über dies alles unter Feldwirthschaft. Die Verpflichtung gewisser Äcker, dieselben zur Trift für die Heerden der Berechtigten brach liegen zu lassen, heißt Brachpflicht. Nach 3. Moses 25 mußten die Israeliten in jedem 7. Jahre ihr Land brach liegen lassen (Brachjahr) u. waren 7 solcher Brachjahre gehalten, so wurde im 50. Jahre das große Brach- u. Erlaß-od. Jubeljahr gefeiert, s.u. Jubeljahr. In einem B. wurden keine Schulden eingetrieben, was von selbst wuchs, wurde von den Bewohnern gemeinschaftlich genossen. Die Armen, Fremdlinge u. Sklaven, Wittwen u. Waisen hatten gleichen Antheil daran; 2) (Brachfahre, Brachfabrt), das erste [164] Pflügen eines Brachfeldes; 3) ein Acker, der noch nie gebaut u. nun zum ersten Male gepflügt ist; 4) die Arbeit des Behackens eines Weinberges, um denselben von Unkraut zu reinigen. In allen diesen Bedeutungen braucht man auch brachen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brache — Sf unbestelltes Land erw. fach. (8. Jh.), mhd. brāche, ahd. brāhha, mndd. brāke, mndl. brāke Stammwort. Aus vd. * brǣk ō f. Brache (Ruhezeit in der Dreifelderwirtschaft). Da das Wort kaum von kymr. braenar, branar, brynar, air. branar Brache zu… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Brache — »unbestellter Acker«: Das Substantiv mhd. brāche, ahd. brāhha ist eine Bildung zu dem unter ↑ brechen behandelten Verb und bedeutete ursprünglich »das Brechen«, dann speziell »erstes Umbrechen des Bodens«, vgl. mniederl. brāke »Stück, Brocken; …   Das Herkunftswörterbuch

  • Brache [1] — Brache (spr. brasch ), schweizer. Elle, = 2 pieds, s. Aune; die flandrische von Brügge = 70,0655 cm …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brache [2] — Brache, das zeitweilige Freilassen des Ackerlandes vom Anbau von Kulturpflanzen zum Zweck tüchtiger Bearbeitung mit darauf folgender Düngung. Früher glaubte man durch die B. den Boden im eigentlichsten Sinne bereichern zu können; ihre Wirkung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brache — Brache, frühere schweiz. Elle = 0,6 m …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Brache [1] — Brache, die kleine Elle in Brügge = 250 par. Linien …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brache [2] — Brache, Brachfeld heißt in der Feldwirthschaft dasjenige Ackerland, welches unbebaut liegt, damit der Boden sich erhole und durch Einwirkung der Atmosphäre und das öftere Unterbringen des Unkrautes neue Kraft erlange. Bei der vollständigen oder… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brache — [braʃ] die; , n [ braʃn̩] (aber: 5 ) unter franz. Einfluss über it. braccio (vgl. ↑Braccio) aus lat. brac(c)hium, vgl. ↑Brachium> früheres, der Elle entsprechendes Längenmaß in der Schweiz …   Das große Fremdwörterbuch

  • brache — brache, er obs. forms of brace, bracer …   Useful english dictionary

  • Brache — Eine Brache ist ein aus wirtschaftlichen oder regenerativen Gründen unbestelltes Grundstück (Acker oder Wiese). Auch jedes Grundstück, das sich einmal in menschlicher Nutzung befand (vgl. Kulturlandschaft), die aber wieder aufgegeben wurde und… …   Deutsch Wikipedia