Breccie


Breccie

Breccie (ital., spr. Bretschië, Trümmergest. ein, Conglomerat), Bruchstücke verschiedener Gebirgsarten, die mit einem Bindemittel zusammengekittet sind; sie kommen fast in allen Formationen vor u. sind größtentheils auf nassem Wege entstanden, wie z.B. die Sandsteine, die Conglomerate in den oberen Schichten des Rothliegenden u. die Trachytconglomerate. Zuweilen sind die Bruchstücke u. die dasselbe zusammenhaltenden Zwischenmittel von derselben Natur, so findet man z.B. Quarzgeschiebe, die durch quarzigen Kitt u. Trachytconglomerate, die durch einen aus zerstörtem Trachyt gebildeten Teig verbunden sind. Unter Knochen-B. versteht man Ablagerungen von Knochen u. Schalen verschiedener Land- u. Süßwasserthiere, die gewöhnlich von einem kalkigen Lehm umgeben sind u. namentlich in den jüngeren sedimentären Bildungen vorkommen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breccie — (ital., spr. brettsche), Felsmasse, die aus eckigen Bruchstücken eines oder mehrerer Gesteine oder Mineralien besteht, welche Bruchstücke durch irgendein Bindemittel (Zement) fest miteinander verbunden sind (Quarz , Kalk , Porphyr , Granit etc. B …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Breccie — Breccie, geognostische Bezeichnung für ungleichmäßige Brocken und Conglomerate, welche durch einen sandsteinartigen Teig zusammengebacken sind …   Herders Conversations-Lexikon

  • Breccie — Brekzie auf der Spitze des Sigiswanger Horns Vulkanische Brekzie Eine Brekzie oder Breccie (vom italienischen breccia: Geröll) …   Deutsch Wikipedia

  • Breccie — Brec|cie 〈[brɛ̣tʃə] f. 19〉 = Brekzie * * * Brẹc|cie ↑ Brekzie. * * * Breccie   [ brɛtʃə, italienisch] die, / n, Brẹkzi|e, Bresche, grobkörniges Sedimentgestein, verfestigter Schutt aus eckigen Gesteins und Mineralstücken (Gegensatz Konglomerat) …   Universal-Lexikon

  • Breccie — Brec|cie 〈 [brɛ̣tʃə] f.; Gen.: , Pl.: n〉 zertrümmertes Sedimentgestein [Etym.: <ital. breccia <frz. brèche; → Bresche] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Breccie — Brec|cie [ brɛtʃə] u. Br’ekzie [...i̯ə] die; , n <aus it. breccia »Schotter«, eigtl. »Bresche«, dies über fr. brèche (eigtl. »Bruch, Spalt«) aus dem Germ.> Sedimentgestein aus kantigen, durch ein Bindemittel verkitteten Gesteinstrümmern …   Das große Fremdwörterbuch

  • Breccie — Brẹc|cie [...tʃ̮ə ], Brẹk|zie , die; , n <italienisch> (Geologie Sedimentgestein aus kantigen Gesteinstrümmern) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Höttinger Breccie — Höttinger Breccie, durch Kalksinter verfestigter Gehängeschutt der Gegend von Innsbruck, dem wegen seiner Pflanzeneinschlüsse (Palmen, Lorbeer etc.) ein interglaziales Alter zugeschrieben wird; in Steinbrüchen gewonnen und als Baumaterial… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brekzie — Brẹk|zie 〈[ tsjə] f. 19〉 zertrümmertes Sedimentgestein; oV Breccie [<ital. breccia <frz. brèche; → Bresche] * * * Brẹk|zie […tsi̯ə; ital. breccia = Geröll, Scharte], die; , n; S: Breccie: verfestigtes Trümmergestein (↑ Sedimentgestein). * …   Universal-Lexikon

  • brecie — BRÉCIE s.f. Rocă în alcătuirea căreia intră fragmente de roci colţuroase de dimensiuni mari şi ciment de natură sedimentară sau eruptivă. – Din germ. Breccie. Trimis de valeriu, 21.03.2003. Sursa: DEX 98  brécie s. f. (sil. ci e), art. brécia… …   Dicționar Român