Brest


Brest

Brest, 1) westliches Arrondissement im französischen Departement Finisterre; 281 QM., 154,000 Ew.; 2) Canton u. 3) Stadt u. bedeutendste Hafenfestung Frankreichs, an einer sehr tiefen Bucht des Atlantischen Oceans u. dem Flüßchen Pensel, wird durch den Hafen in das eigentliche B. u. in die Vorstadt Recouvrance getheilt; steile finstere Straßen; nur das neue Quartier mit dem Paradeplatz ist schön gebaut; Handels- u. Civiltribunal, Marineintendanz, Direction der Marineartillerie, 3 Friedensgerichte, Börse, Stadthaus, Schauspielhaus, Werfte, Seearsenal, Seehospital, Bagno, große Magazine, Reeperbahnen, Observatorium, Naturaliensammlung, Botanischer Garten, Seeakademie, Schifffahrtsschule, 2 Bibliotheken, Schule für Medicin, Chirurgie u. Pharmacie, Gerberei, Fabriken von Tauwerk, Segeltuch, Papier u. Leder, Handel mit Getreide, Wein, Bier, Branntwein, Fischen; Stockfisch-, Makrelen- u. Sardellenfang; 35,000 Ew., ohne die Garnison. Die Rhede von B. ist tief u. sicher, mit den Mündungen des Landerneau u. der Aulne; der enge Eingang (le Goulet) ist durch starke Batterien gedeckt; sie kann 500 Schiffe fassen, der eigentliche, durch ein Fort vertheidigte Kriegshafen aber 16 Linienschiffe u. über 50 kleinere Kriegsschiffe. Vor der Rhede liegt die Insel Binniguet. Durch die Aulne u. deren künstliche Verbindung mit dem Blavet, dem Oust, der Vilaine u. Erdre ist B. mit Nantes verbunden (Canal de Nantes à Brest, 50 Meilen lang). – B. war früher ein Dorf mit einem Schlosse; was jetzt die Vorstadt Recouvrance bildet, war damals ein unbedeutendes Städtchen. Das Schloß, auf einem ehemaligen Römerwerke erbaut, stand schon zu Zeiten der fränkischen Herrschaft, wurde von dem Herzog von Bretagne im 11. Jahrh. aufs Neue stark befestigt u. später von den Engländern genommen, fiel aber zu Ende des 15. Jahrh. wieder an die Herzöge von Bretagne. 1591 verlangte es die Königin Elisabeth von England vergebens von Heinrich IV. für eine Unterstützung gegen die Ligue, u. eben so vergebens suchten sich die Engländer 1595 bei ihrem Abzuge aus Frankreich B-s zu bemächtigen. 1631 erbaute Richelieu ein Seearsenal, Magazine u. Werfte für Kriegsschiffe hier u. machte B. zur Stadt. Colbert verwandelte die hölzernen Werfte in steinerne, u. B. wurde zum königlichen Kriegshafen erhoben. Vauban legte 1680_–88 die jetzt noch bestehenden Festungswerke an. 1694 machten die Engländer[292] einen vergeblichen Landungsversuch. 1793 erklärte sich B., mit mehreren benachbarten Städten von den Royalisten angegriffen, für Wimpfen, ohne den Girondisten viel zu helfen. Am 1. Juni 1794 hier Seesieg der Engländer unter Howe über die Franzosen unter Villaret Ioyeux, wobei die französische Flotte 7 Linienschiffe verlor, von denen eins in den Grund gebohrt wurde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brest — ist der Name folgender Orte: Brest (Weißrussland), eine Stadt in Weißrussland Brest (Finistère), eine Stadt in Frankreich Brześć Kujawski (deutsch Brest), eine Stadt in Polen Brest (Mazedonien), eine Ortschaft in Mazedonien Brest (Niedersachsen) …   Deutsch Wikipedia

  • Brest — may refer to:Places: * Brest, Belarus ** Brest Fortress ** Brest Railway Museum, the first outdoor railway museum in Belarus * Brest, France * Brest, Germany ** Brest Aspe, a railway station in northwestern Germany * Brest, Pleven Province,… …   Wikipedia

  • Břest — Břest …   Deutsch Wikipedia

  • BREST — BRES Le long d’une rade de 150 kilomètres carrés, véritable mer intérieure, s’étend la ville de Brest. Un tiers de cette superficie offre des fonds de plus de 12 mètres aux plus basses eaux. L’inconvénient de ce golfe réside dans l’étroitesse de… …   Encyclopédie Universelle

  • Brest — /brest/; for 2 also Russ. /brddyest/, n. 1. a seaport in the W extremity of France: German submarine base in World War II; surrendered to Allies September 1944. 172,176. 2. Formerly, Brest Litovsk. a city in SW Byelorussia (Belarus), on the Bug… …   Universalium

  • Brest — Saltar a navegación, búsqueda Brest puede referirse a: Brest, una ciudad de Francia en la región de Bretaña Distrito de Brest, distrito francés cuya capital es Brest Brest, una ciudad de Bielorrusia Región de Brest, una de las seis regiones… …   Wikipedia Español

  • Brest of — (Tout ça pour ça) Brest of Album par Miossec Sortie 17 septembre 2007 Durée ) Genre(s) Chanson française Label PIAS …   Wikipédia en Français

  • Brest — (spr. breßt), feste See und Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Finistère, mit dem besten und am stärksten befestigten Kriegshafen Frankreichs, liegt an der gleichnamigen Bai des Atlantischen Ozeans (Reede von B.) und bildet den Endpunkt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Břest — Administration Pays  Tcheque, republique ! …   Wikipédia en Français

  • Brest — [brest] 1. seaport in W France, on the Atlantic: pop. 148,000 2. city in SW Belarus, on the Bug River: pop. 277,000: site of the signing of a separate peace treaty (March, 1918) between Russia & the Central Powers: formerly called Brest Litovsk… …   English World dictionary

  • brest — brèst išt. Griežlė̃ gi̇eda brèst, brèst …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas