Budweis


Budweis

Budweis, 1) Kreis in Böhmen; 821/2 QM., 284,800 Ew., theils Czechen, theils Deutsche, durch den Böhmerwald u. das Mährische Gebirge von Österreich getrennt; bewässert durch die Moldau, die der Schwarzenberger Kanal mit der Donau verbindet, Malsch u. Luschnitz; Producte: Getreide, Silber, Blei, Eisen; Dachse, Füchse, wilde Katzen u. Federwild; fabricirt wird Glas, Woll- u. Baumwollwaaren, Holzwaaren, Papier; 2) (Böhmisch B.), Hauptstadt daselbst an der Moldau; Sitz der Kreisregierung, der Gerichtsbehörden; Bisthum u. bischöfliches Consistorium, Handelskammer u. Bergcommissariat; 4 Kirchen, 1 Kapelle, Piaristencollegium, Gymnasium, Seminar, Haupt- u. Mädchenschule; Theater; Kranken- u. Siechenhaus, Pfründlerhospital; Wollkämmerei, Tuchfabriken, Gerberei; die Eisenbahn von da nach Linz ist 1837 angelegt u. war die erste in Deutschland; 9000 Ew. – B. ist 1256 vom König Ottokar II. erbaut, ward 1611 von den Passauern eingenommen, aber von dem kaiserlichen General Buquoi wieder erobert u. 1742 von den Baiern besetzt; 3) so v.w. Budwitz.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Budweis — • A diocese situated in Southern Bohemia, suffragan to the Archdiocese of Prague Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Budweis     Budweis      …   Catholic encyclopedia

  • Budweis — (tschech. Budějovice), Stadt im südlichen Böhmen, 392 m ü. M., an der Mündung der Maltsch in die von hier an schiffbare Moldau, über die eine eiserne Brücke führt, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Wien Eger, B. Weseli, B. St. Valentin und B.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Budweis — Budweis, Bezirksstadt in Böhmen, an der Maltsch und Moldau, (1900) 39.328 E., Bischofssitz, Domkirche; blühende Industrie (Porzellan, Steingut, Bleistifte etc.) und Handel (Getreide, Holz, Kohlen, Salz) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Budweis — (böhmisch Budinjewice), Kreisstadt in Böhmen an der bereits schiffbaren Moldau und Ausgangspunkt der von Gmunden in Oberösterreich kommenden Pferdeeisenbahn, hat bedeutenden Transithandel, ist Sitz eines Bisthums, einer Bezirkshauptmannschaft,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Budweis — [boot′vīs] Ger. name for ČESKÉ BUDěJOVICE …   English World dictionary

  • Budweis — České Budějovice …   Deutsch Wikipedia

  • Budweis — Bụdweis,   Böhmisch Bụdweis, tschechisch České Budějovice [ tʃɛskɛː budjɛjɔvitsɛ], Stadt im Südböhmischen Gebiet, Tschechische Republik, Verwaltungssitz des Bezirks Budweis, 390 m über dem Meeresspiegel an der Mündung der Maltsch in die Moldau …   Universal-Lexikon

  • Budweis — České Budějovice České Budějovice Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Budweis — geographical name see Ceske Budejovice …   New Collegiate Dictionary

  • Budweis — /boot vuys/, n. German name of Ceské Budejovice. * * * …   Universalium