Burggraf


Burggraf

Burggraf, 1) (Praefectus od. Comes civitatis), der Befehlshaber der Besatzung einer Burg od. Stadt; doch bestand sein Amt nicht blos in der Vertheidigung der Stadt, sondern auch in der Ausübung der Gerichtsbarkeit. Seit Jahrhunderten, als die Städte selbständiger wurden, beschränkte sich seine Macht nur auf das Schloß, u. nur Wenigen gelang es, ihre Ämter erblich zu machen, wie den B-en von Nürnberg, Magdeburg, Meißen, Altenburg. Am längsten erhielt sich der Titel B. bei denen von Burgfriedberg. 2) In Östreich der erste Verwalter eines adeligen Gutes; 3) (franz. Gesch.), s. Bourgraves.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burggraf — (lat. Burcgravius, Burgicomes, Praefectus urbis, auch Burghauptmann, Burgvogt, Pfleger etc.), im Mittelalter ein Graf, der zugleich Burgvogt, d. h. Stadtkommandant war. Die Burggrafen, regelmäßig Fürsten oder freie Herren, trugen ihr Amt von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Burggraf — Burggraf, im Mittelalter ein mit der Aufsicht und Gerichtsbarkeit über eine Reichsburg und ihr Gebiet betrauter Beamter, zugleich Befehlshaber der Burgmannschaft. Das Amt wurde bald erblich, und es gelangten einige Burggrafengeschlechter zu… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Burggraf — Burggraf, im Mittelalter ein vom Kaiser ernannter Militär und Civilbeamter einer Burg, dem die Aufsicht und Verwaltung sowie die militärische Vertheidigung derselben oblag. Ursprünglich bloße Verwalter wurden sie gewöhnlich mit der Zeit erbliche… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Burggraf — Das Areal der Nürnberger Burggrafenburg, links mit der Walburgiskapelle, einem der letzten Überreste der Burggrafenburg. Der Burggraf (lat. praefectus, castellanus oder burggravius) ist ein Amt aus dem Lehnswesen des Mittelalters. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Burggraf — Bụrg|graf 〈m. 16; früher〉 Graf, der zugleich Gerichtsherr des Burgbezirks war; Sy Burgvogt (2) * * * Bụrg|graf, der: (im Mittelalter) [mit richterlichen Befugnissen ausgestatteter] militärischer Befehlshaber bes. einer königlichen od.… …   Universal-Lexikon

  • Burggraf — 1. Der Burggraf kann nicht dingen, denn mit voller Bank. – Graf, 414, 103. Ohne die erforderliche Anzahl von Schöffen konnte der Richter kein Ding (Gerichtssitzung) abhalten. Die Gegenwart der Schöffen war unbedingt nothwendig; die geringste Zahl …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Burggraf — Amtsname zu mhd. burcgrave »Burggraf, Stadtrichter« …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Burggraf — Bụrg|graf …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Burggraf (Begriffsklärung) — Burggraf steht für: Burggraf, ein mittelalterliches Amt Burggraf von Lienz, Minnesänger im 13. Jahrhundert Burggraf von Regensburg, Minnesänger im 12. Jahrhundert Burggraf ist der Familienname folgender Personen: Hans Burggraf (1927–2001),… …   Deutsch Wikipedia

  • Burggraf von Lienz — in der Darstellung des Codex Manesse (um 1300) Der Burggraf von Lienz (* 13. Jahrhundert in Lüenz) war der Verfasser von zwei Tageliedern, welche in der Großen Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse) enthalten sind. Er stammte aus dem… …   Deutsch Wikipedia