Cadmium


Cadmium

Cadmium (Cadmin ot, Cd., Chem. u. Min.), Metall von 8,69–9,05 specifischem Gewicht; als solches 1818 von Staberoh u. Hermann anerkannt. Es ist ein steter Begleiter des Zinks. Seinen Namen hat es vom griechischen Kadmia, Galmei, worin er als Oxyd, so wie auch als Schwefel-C in der Blende (s.d. Miner. 2) in Oberschlesien, am Harze, auch in England, vorkommt. Es ist dem Zinn an Farbe ähnlich, doch heller, seht glänzend, von dichtem Gefüge u. faserigem Bruch, weich, jedoch härter u. zusammenhaltender als Zinn, sehr biegsam u. dehnbar, schmilzt in der Rothglühhitze bei 302° u. verdampft etwas über dem Stedepunkte des Quecksilbers bei 430°. In gewöhnlicher Temperatur verliert es an der Luft nur etwas von seinem Glanz, beim Erhitzen verbrennt es leicht unter Verbreitung braunrother Dämpfe zu Oxyd. Es verbindet sich A) mit Sauerstoff zu Cadmiumoxyd (Cadmium oxydatum, Oxydum cadmii, CdO). rothbraunes, als Hydrat, weißes Pulver, bildet mit Säuren meist farbelose, widrigschmeckende Cadmiumsalze (die einzelnen, s.u. den betreffenden Säuren), löst sich leicht in Ätzammoniak, wenig in wässriger Kaliauflösung, gibt mit Borax zusammengeschmolzen ein farbloses Glas. B) Mit Schwefel zu Schwefel C. (Cadmium sulphuratum, Cd S), findet sich in der Natur als Greenokit, u. wird durch die Niederschlagung eines C-oxydsalzes mittelst Schwefelwasserstoff gebildet. Gelbes, nicht flüchtiges, nicht in Kali, Ammoniak u. Schwefelammonium lösliches u. dadurch von Schwefelarsen unterschiedenes Pulver. Kann als seine Malerfarbe benutzt werden u. wird als Augenwasser gegen Hornhauttrübungen empfohlen. C) Mit Iod, Iod-C, sowohl auf nassem, als auf trocknem Wege darzustellen, schmilzt leicht, krystallisirt beim Erkalten in farblosen, durchsichtigen, beständigen, 6seitigen Tafeln, löst sich leicht in Wasser u. Weingeist. D) Mit Chlor, Chlor-C., Cd Cl, geschmolzen, eine metallisch, perlmutterartigglänzende, durchsichtige Masse. E) Mit Phosphor, Phosphor-C., grau, schwach metallglänzend, spröde, streng flüssig. F) Mit Kupfer, hellweiße, etwas gelbliche, sehr spröde, feinkörnige Legierung. Bei der Schmelzhitze des Kupfers verfliegt das C. G) Mit Platin, fast silberweiß, feinkörnig, spröde, strengflüssig. H) Mit Quecksilber, silberweißes Amalgam, brüchig, schwerer als Quecksilber, findet zum Plombiren der Zähne Anwendung.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CADMIUM — Le cadmium est un métal blanc argent, légèrement bleuté. Il est très malléable et ductile. Son abondance dans la lithosphère est estimée à 0,15 g/t, c’est donc un métal relativement rare. Il n’existe pas de minerais de cadmium en quantités… …   Encyclopédie Universelle

  • Cadmium — Argent ← Cadmium → Indium Zn …   Wikipédia en Français

  • Cadmium — (pronEng|ˈkædmiəm) is a chemical element with the symbol Cd and atomic number 48. A relatively abundant (price 3.55 USD/lb as of 2008 02 15), soft, bluish white, transition metal, cadmium is known to cause cancer and occurs with zinc ores.… …   Wikipedia

  • Cadmium — Cad mi*um, n. [NL. See {Cadmia}.] (Chem.) A comparatively rare element related to zinc, and occurring in some zinc ores. It is a white metal, both ductile and malleable. Symbol Cd. Atomic weight 111.8. It was discovered by Stromeyer in 1817, who… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Cadmĭum — Cadmĭum, s. Kadmium; C. bromatum, Kadmiumbromid; C. chloratum, Kadmiumchlorid; C. jodatum, Kadmiumjodid; C. oxydatum, Kadmiumoxyd; C. sulfuratum, Kadmiumsulfuret; C. sulfuricum, schwefelsaures Kadmium …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cadmium — Cadmium, s. Kadmium …   Lexikon der gesamten Technik

  • Cadmium — Cadmium, ein sehr biegsames weiches Metall, von 8,64 spec. Gewicht u. von einer Farbe zwischen der des Zinks und Zinns; es wurde im Jahre 1817 zuerst von Hermann zu Schönebek in schlesischem Zinkoxyde, später von Klurke, Strohmeyer, Thomson etc.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • cadmium — CÁDMIUM s.n. v. cadmiu. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN …   Dicționar Român

  • Cadmium — vgl. Kadmium …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • cadmium — Symbol: Cd Atomic number: 48 Atomic weight: 112.40 Soft bluish metal belonging to group 12 of the periodic table. Extremely toxic even in low concentrations. Chemically similar to zinc, but lends itself to more complex compounds. Discovered in… …   Elements of periodic system