Calvadōs


Calvadōs

Calvadōs, 1) (Rochers de C.), Felsbank längs der Meeresfläche im Kanal (la Manche) zwischen den Mündungen der Orne u. Vire, etwa 31/2 Meilen lang u. 1–11/2 Meilen von der Küste entfernt; wegen der vielen Klippen u. Risse höchst gefährlich für die Schifffahrt; nach einem hier gescheiterten spanischen Schiffe genannt; Fundort vieler Austern. 2) Departement im nordwestlichen Frankreich, nach dem Vor. genannt, 1011/3, QM., umfaßt die zur ehemaligen Normandie gehörigen Landschaften Bessin, Bocage, Campagne de Caen, Auge u. Lieuvain, grenzt im N. an den Kanal, im O. an das Departement Eure, im S. an das Departement Orne, im W. an das Departement Manche; im S. gebirgig, Fortsetzung der Höhen, welche die Wasserscheide zwischen der Seine u. Loire bilden; Flüsse: Toucques, Dive, Orne, Seule, Dromme (mit Aure), Vire; Klima gesund, aber ziemlich veränderlich, oft Regen, Westwinde herrschen vor; Mineralquellen: Bênes, Brucourt, Les Roynes, L'Hôtel-Dieu de Caen, Mont-Bosque, Truffreville; Boden im Allgemeinen fruchtbar, namentlich an den Flüssen u. in den Thälern, nur an der Küste sandig u. öde, im Ganzen wenig Waldungen; Producte: Getreide, Flachs, Hanf, Ölgewächse, Obst (namentlich Äpfel u. Birnen für Ciderbereitung), Gemüse, Seetang, Rindvieh, Schafe, Pferde. Schweine, Eisen- u. Steinkohlenlager, Torf, allerhand[586] Steinarten, Bolus, Mergel; Beschäftigung: Ackerbau (nicht hinreichend), Viehzucht mit Butler- u. Käsegewinn (Butter von Issiguy, Käse von Livarol u. Pont l'Evèque), Bienenzucht, Wiesencultur, Blumenzucht, Gemüsebau, Fischfang (Austern, Muscheln, Hummern u. dgl.); Industrie: Blonden, Spitzen, Leinwand (Toiles cretonnes), Canevas, Baumwollenwaaren, Angorazeuge, Tuch, Garn, Strumpfwirkerei, Strohflechterei, Leder, Papier, Eisengießerei (2), Stahlwaaren. Messerfabriken; Handel bedeutend; Ausfuhr: Pferde, Rindvieh, Geflügel, Butter u. die übrigen Erzeugnisse; Einfuhr: Wolle, Baumwolle, Eisen, Colonialwaaren; von den 7 Häfen ist der bedeutendste Honfleur an der breiten Mündung der Seine, Hâvre gegenüber; Eisenbahnen: gegenwärtig (1857) im Betrieb: von Caen nach Paris über Lisieux, mit Zweigbahn von da nach Honfleur: im Bau begriffen: von Caen nach Bayeux u. weiter von da nach Cherbourg; projectirt von Lisieux nach Rouen, zum Anschluß an die Paris-Havre-Bahn, u. von Caen nach Alençon; 498,000 Ew., worunter einige Reformirte; Eintheilung in die 6 Arrondissements: Bayeux, Caen, Falaise, Lisieux, Pont l'Evêque, Vire; Hauptstadt Caen; das Departement gehört zur Diöcese Rouen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Calvados — Saltar a navegación, búsqueda Calvados …   Wikipedia Español

  • calvados — [ kalvados ] n. m. • 1881; du nom du département ♦ Eau de vie de cidre fabriquée dans le Calvados et certains départements avoisinants. Un vieux calvados. Un verre de cette eau de vie. Faire le trou normand avec un calvados. Abrév. fam.CALVA. «… …   Encyclopédie Universelle

  • calvados — CALVADÓS s.n. Rachiu distilat din cidru. – Din fr. calvados. Trimis de tavilis, 24.05.2002. Sursa: DEX 98  calvádos s. n. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  CALVÁDOS n. Rachiu din cidru. /<fr. calvados …   Dicționar Român

  • Calvados — (Катовице,Польша) Категория отеля: Адрес: ul. Panewnicka 403, 40 774 Катовице, Польша …   Каталог отелей

  • calvados — (izg. kàlvādos/kalvȃdos) m DEFINICIJA rakija jabukovača porijeklom iz Francuske ETIMOLOGIJA fr., prema departmanu Calvados u SZ Francuskoj© …   Hrvatski jezični portal

  • calvados — (De Calvados, departamento francés). m. Aguardiente de sidra originario de Francia …   Diccionario de la lengua española

  • Calvados — [kal′və dōs΄, kal΄və dōs′] n. [after Calvados, department in NW France, where chiefly distilled] [sometimes c ] a French brandy distilled from apple cider …   English World dictionary

  • Calvados — (spr. ós), Departement im nordwestl. Frankreich, bildet zwischen dem Mündungsbusen der Seine und der Viremündung ein 55–70 km landeinwärts sich erstreckendes Rechteck, das nördlich vom Kanal (La Manche), im übrigen von den Departements Eure, Orne …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Calvados — Calvadōs, Departement im nordwestl. Frankreich, nach der 26 km langen Klippenkette zwischen den Mündungen der Orne und Vire am Kanal benannt, 5693 qkm, (1901) 410.178 E.; Hauptstadt Caen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Calvados — Calvados, eine 7 Stunden lange Klippenreihe zwischen den Mündungen der Orne und Vire, von der das Depart. C. am Kanale den Namen hat; es ist eben, fruchtbar, hat auf 1011/3 QM. 491210 E., die sich mit Ackerbau, Viehzucht, Fischerei,… …   Herders Conversations-Lexikon