Cardamōmen


Cardamōmen

Cardamōmen (Cardamome, Cardamomeningwer, Cardamomum), die Samenkapseln u. der Same mehrerer Zingiberaceen (Inguerpflanzen) Indiens u. Afrika's, vorzüglich von den Gattungen Amomum, Elettaria u. Alpinia, haben einen stark aromatischen scharfen Geschmack, welcher von dem eigenthümlichen ätherischen Öl der C. herrührt. Die vorzugsweise im Handel vorkommenden Sorten sind: a) Kleine malabarische C., 3eckig, oben mit einem kleinen Nabel versehen, (Zoll lang, der Länge nach gestreifte Kapsel, Samen röthlich od. röthlich braun, eckig u. uneben, von Elettaria Card. ist die beste Sorte der C. von campherähnlichem Geruch; b) Lang eceylanische C., schwach, 3eckig, oben mit einem kleinen Nabel versehen, stark gefurchte Kapsel, 1–11/2 Zoll lang, Amomum aromat., der Samen ist gelblich braun, oval u. runzelig. Seltener sind: c) Runde C. kugelig, mit erhabenen Längsstreifen versehene Kapsel, Samen groß, von Amonum Card. L.; d) Javanischer C., einer großen Cacaobohne an Größe gleich, wenig 3kantig, stark in die Länge gestreift, oben rund, unten spitzig, schmutzig gelbbraun, schwachscharfer Geschmack, Samen rundlich, von Amomum angustifolium; e) Banda C., die größten, Kapseln röthlich braun, schwach gestreift, Samen schwach eckig, von Amomum granum paradisi. Afz. C. wird an Speisen, zum Abziehen von Branntweinen, der theils hellblau, theils ungefärbt in den Handel kommt, u. von den Conditoren gebraucht. Officinell sind Sem. cardamomi minoris s. malabarici, von der kleinen Sorte. C. wird, wenn er kräftig bleiben solt, bis zum Gebrauch in ihren Kapseln aufbewahrt; diese selbst sind ohne erheblichen Gewürzstoff. Durch die Destillation erhält man ein wesentliches Öl, Cardamomenöl (Ol. cardamomi); 1 Pfund gibt 5–6 Drachmen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cardamomen — sind die im Handel vorkommenden schotenähnlichen Früchte von Alpinia Cardomomum (vergl. Scitamineae). Dieselben enthalten gewürzhafte Samen, und man unterscheidet große. mittlere und kleine, welch letztere für die gewürzhaftesten gelten. Reich an …   Herders Conversations-Lexikon

  • Eau — (fr., spr. Oh), Wasser, bes. für Parfümerien u. Liqueure gebraucht. I. Als Parfümeriemittel, Eaux de santeur et d odeur (spr. Oh d sangtör e d odör), die hierzu gebrauchten Spiritusarten haben sämmtlich die Eigenschaft, daß sie stark milchig… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amōmum — (Amōme, A. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Zingiberaceen u. der Klasse der Scitamineen, 1. Kl. 1. Ordn. L., mit röhrigem, an der Spitze dreilappigem Kelche, dreitheiliger, fast regelmäßiger Blumenkrone, ausgebreiteter Honiglippe, 1… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cochin [1] — Cochin (spr. Kotschin), 1) Königreich an der Südwestspitze Vorderindiens, benannt nach der früheren (jetzt britischen) Hauptstadt gleiches Namens; von dem britischen District Malabar, der Arabischen See u. dem Gebiet von Travancore umgrenzt;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elettarĭa — (E. Whit.), Pflanzengattung aus der Familie der Scitamineen; Arten: E. Cardamomum Whit. liefert die kleinen Cardamomen (Caramomum minus); E. Cardamomum medium R. et S., liefert die mittleren Cardamomen (Card. medium et longum); beide Arten in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Preßkopf — Preßkopf, Gericht von Schweins u. Rindsköpfen bereitet; diese werden in Wasser u. Salz gekocht, bis die Knochen sich leicht vom Fleische ablösen lassen, die Fleischtheile hackt man nebst einigen Pfunden gekochten Schweinefleisches; dann wird die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rhabarbertinctur — (Tinctura rhei), a) Wäs [94] serige R., mit heißem Wasser bereiteter Auszug von Rhabarber u. kohlensaurem Kali od. Borax, dem noch der 5. Theil weiniges Zimmtwasser zugesetzt ist; b) Weinige R. (T. r. vinosa, s. dulcis, s. Darellii), mit Malaga… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tanne [1] — Tanne, zur Gattung Pinus gehörig, von Mehren als selbständige Art Abies, od. unter gleichem Namen als Unterart von Pinus aufgeführt. Hierher gehören: a) die Gemeine T. (Weiß , Silber , Edel , Taxustanne, Pinus abies, u. And. Pinus Piecea, Abies… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zittmann — Zittmann, Johann Friedrich, geb. 1671, war königlich polnischer u. kurfürstlich sächsischer Generalstabsarzt, Leibarzt u. Hofrath u. st. 1757; er gab heraus: Medicina forensis, Frankf. a. M. 1706. Nach ihm ist genannt das Zittmannsche Decoct: a)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwieback — Zwieback, 1) so v.w. Schiffszwieback; 2) Gebäck von seinem Weizenmehl, welches erst in größeren Stücken gebacken (in dieser Gestalt heißt er Einback), dann in Scheiben geschnitten u. nochmals gebacken wird. Bisweilen nimmt man zu dem Teige auch… …   Pierer's Universal-Lexikon