Charleroi


Charleroi

Charleroi (spr. Scharlroa), 1) Arrondissement in der belgischen Provinz Hennegau; 98,000 Ew.; 2) Hauptstadt darin an der Sambre u. der Eisenbahn von Lüttich nach St. Quentin (Köln-Paris); Festung, die im Wesentlichen in Form eines regulären Sechsecks mit den nöthigen Außenwerken u. Verbesserungen hergestellt ist; hat Brückenkopf auf dem rechten Sambreuser; 2 Friedensgerichte, Eisenwaaren-, Nägel-, Gewehr-, Runkelrübenzucker- u. Wollenzeugsgbriken, Seifensiedereien, lebhaften Producten- u. Viehhandel; College, Ackerbaugesellschaft, Zeichnenakademie; dabei Steinkohlenbergwerke u. Glashütten; 7950 Ew. – Ch. wurde 1666 auf der Stelle des Dorfes le Charnoy von den Spaniern angelegt u. nach König Karl II. genannt; aber 1667 verließen u. zerstörten die Spanier vor dem Anrücken der Franzosen die Werke, welche dieselben durch Vauban vollenden ließen u. den Platz im Aachener Frieden abgetreten erhielten, aber 1678 an Spanien zurückgaben; 1693 wieder von den Franzosen, 1697 von den Spaniern zurückerobert; 1746 nahm es der Prinz von Conti durch Capitulation; 1748 wurde es an Österreich gegeben. 1794 war Ch. bei Behauptung der Sambrelinie gegen die Franzosen den Österreichern von hoher Wichtigkeit, es capitulirte erst nach dreimaliger Belagerung den 25. Juni. Die Werke wurden demolirt, nach 1816 aber von den Niederländern wieder hergestellt; 1830 ward Ch. belgisch. Hier am 15. Juni 1815 Gefechte zwischen den Franzosen u. den preußischen Vorposten, die zurückgedrängt wurden, s. Russisch-Deutscher Krieg.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charleroi — Charleroi …   Deutsch Wikipedia

  • Charleroi — Bandera …   Wikipedia Español

  • CHARLEROI — Principale agglomération (206 900 hab. en janvier 1992) de la province de Hainaut en Belgique, située dans la vallée de la Sambre sur le long et étroit synclinal houiller qui traverse la Wallonie de part en part. La houille y était exploitée… …   Encyclopédie Universelle

  • Charleroi —   [ʃarlə rwa], Stadt in der Provinz Hennegau, Belgien, an der Sambre, 203 900 Einwohner; Museum der Glasindustrie, Kunstmuseum, Theater. Die Schließung der Steinkohlenzechen sowie Konzentrationsmaßnahmen in der Glas und Hüttenindustrie konnten in …   Universal-Lexikon

  • Charleroi — Charleroi, PA U.S. borough in Pennsylvania Population (2000): 4871 Housing Units (2000): 2656 Land area (2000): 0.772118 sq. miles (1.999776 sq. km) Water area (2000): 0.091761 sq. miles (0.237660 sq. km) Total area (2000): 0.863879 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Charleroi, PA — U.S. borough in Pennsylvania Population (2000): 4871 Housing Units (2000): 2656 Land area (2000): 0.772118 sq. miles (1.999776 sq. km) Water area (2000): 0.091761 sq. miles (0.237660 sq. km) Total area (2000): 0.863879 sq. miles (2.237436 sq. km) …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Charleroi — Charleroi, 1) Flecken im W. des nordamerikan. Staates Pennsylvanien, Grafschaft Washington, mit Kohlenbergbau und Glasindustrie und 5930 Einw. – 2) S. Charleroy …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Charleroi — (spr. scharl rŏá), Stadt in der belg. Prov. Hennegau, an der Sambre und dem Kanal von C. (nach Brüssel), (1904) 26.528 E.; Eisen und Kohlenindustrie …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Charleroi — (Scharlʼroa), belg. Stadt und Hauptfestung an der Sambre, an der Eisenbahn zwischen Mons und Namur, 8100 E.; in der Nähe reiche Steinkohlenbergwerke, daher wichtige Industrie in Eisenwaaren aller Art und Glashütten. Die Eisenhütte u.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Charleroi — es una ciudad de Bélgica, situada en la provincia de Henao. * * * ► C. de Bélgica, prov. de Hainaut, a orillas del Sambre unida por un canal con Bruselas; 206 928 h. Centro minero. * * * Ciudad (pob., est. 2000: 200.800 hab.) situada en el… …   Enciclopedia Universal