Childĕbert


Childĕbert

Childĕbert, 1) Ch. I., 3. Sohn Chlodwigs d. Gr. u. der Chlotilde, erhielt 511 in der Theilung mit seinen Brüdern Neustrien, wählte Paris zu seiner Residenz u. regierte bis 558; Regierung u. Thaten s.u. Franken. Er war vermählt mit Ultrogöthe. 2) Ch. II., ein Sohn Siegberts u. Brunhildens, geb. 570; wurde 575 nebst seiner Mutter von Chilperich I. gefangen, aber vom Herzog Gundobald befreit u. zum König von Austrasien ausgerufen; folgte auch 593 nach Gontrams Tode als König von Orleans u. Burgund; er st. 596; über seine Regierung s. Franken u. Burgund. Er war vermählt mit Faldrubrade. 3) Ch. III., Sohn Theoderichs III. u. Chlotildens, folgte 695 seinem Bruder Chlodwig III. als König von Neustrien u. Burgund bis 711, s. Franken. 4) Ch., Sohn des Hausmaiers Grimoald, war 656 nach Siegberts Tode 7 Monate Usurpator des Thrones von Austrasien, s. Franken.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Childebert II. — Childebert II. (* 570; † März 596) war ein König des Fränkischen Reichs aus dem Geschlecht der Merowinger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie und Nachfolge 3 Siehe auch 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Childebert II — Childebert II (570–95) was the Merovingian king of Austrasia, which included Provence at the time, from 575 until his death in 595, the eldest and succeeding son of Sigebert I, and the king of Burgundy from 592 to his death, as the adopted and s …   Wikipedia

  • Childebert IV — Pièce à l effigie de Childebert IV (695 711). British Museum. Titre Roi des Francs …   Wikipédia en Français

  • Childebert II — Tiers de sou de Childebert II. BNF, monnaies, médailles et antiques. Titre Roi des Francs d’Austrasie …   Wikipédia en Français

  • Childebert — was the name of several Frankish kings: Childebert I, king of Paris (r.511 558) Childebert II, king of Austrasia (r.575 595) Childebert the Adopted, king of Austrasia, known as Childebert III in France Childebert III, the Just, king of the Franks …   Wikipedia

  • Childebert — ist der Name: eines fränkischen Königs aus dem Geschlecht der Ripuarier Childebert fränkischer Könige aus dem Geschlecht der Merowinger Childebert I. Fränkischer König 511 bis 558 Childebert II. Fränkischer König 575 bis 596 Childebertus… …   Deutsch Wikipedia

  • CHILDEBERT I° — CHILDEBERT I°, ruler of the Merovingian kingdom of Neustria (the Western Kingdom of the Franks) from 511 to 558. He ratified the anti Jewish acts of the Third Council of Orleans (538). Childebert s nephew CHILPERIC also ruled in Neustria from 561 …   Encyclopedia of Judaism

  • Childebert — Childebert, Name von zwei fränkischen Königen aus dem Geschlechte der Merowinger: 1) C. I., Chlodwigs und Klothildens Sohn, erhielt nach seines Vaters Tode (511) einen von den vier Reichsteilen mit der Hauptstadt Paris, schlug 531 bei Narbonne… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Childebert II — (570 596), roi d Austrasie (575 596), de Bourgogne et d Orléans (593 596) …   Encyclopédie Universelle

  • Childebert I — Statuette of Childebert from his abbey of St. Germain des Prés, 13th century (Louvre) Childebert I (c.496 – 13 December 558) was the Frankish king of Paris, a Merovingian dynast, one of the four sons of Clovis I who shared the kingdom of the… …   Wikipedia