Niagāra


Niagāra

Niagāra (spr. Neiaggara), 1) (N. River), Abfluß des Eriesees in den Ontariosee, zwischen Canada u. dem Staate New York, also ein Theil des Lorenzostroms; 71 Meile lang, hat steile, mit ansehnlichen Ebenen umgebene Ufer; für Schiffe von 100 Tonnen fahrbar; macht 32/3 M. vor seiner Mündung einen großen Wasserfall (Niagarafall), den großartigsten Wasserfall der Erde. Er wird durch die Insel Grand Island in zwei Arme u. kurz vor dem Fall durch die Inseln Goat Island u. Iris Island in drei Theile getheilt u. macht hier eine Biegung, so daß die Linie eines Falles von einem Ufer zum andern eine schräge Richtung bekommt; der westliche (auf canadischer Seite fließende) Arm bildet den Hufeisenfall (Horse shoe fall), mit der größten Wassermenge, 142 Fuß hoch, 1897 Fuß breit u. eine weit sichtbare Dampfsäule bildend), der zweite den kleinern Fall (15 Fuß breit, 162 Fuß hoch) u. der dritte den Forthkatarakt (Forth-Schlosher-Fall, gegen 1050 Fuß breit, wie jener 162 Fuß hoch), zusammen 4000 Fuß breit, mit einer Wassermasse von 672,000 Tonnen. Das Geräusch des Falles hört man bei ruhigem Wetter über 6 Meilen weit. Die eine Insel ist jetzt mit dem Festlande durch eine Brücke verbunden, wodurch, so wie durch andere getroffene Anstalten, Reisenden der Anblick des Niagarafall erleichtert wird; ebenso führt seit 1848 ungefähr eine Stunde vor dem Fall eine Brücke (Suspension Bridge) u. eine zweite gerade über dem Fall seit 1855 über den Strom zur Verbindung des Eisenbahnnetzes von Canada u. New York. Die durch die Katarakten unterbrochene Schifffahrt wird durch den auf canadischer Seite angelegten Wellandkanal hergestellt. Der Niagarafall zeigt das Phänomen des Zurückschreitens, indem er nämlich das feste Kalksteingebirge, über welches er sich ergießt, allmälig auswäscht, zugleich aber die leicht zerstörbare Schicht von Thonschiefer, welche in der Tiefe des Falles ruht, zertrümmert, wodurch die darauf ruhenden Kalkschichten unterwaschen werden u. nachstürzen. So stürzte ein Theil des Tafelfelsens auf der canadischen Seite 1818 u. 1841 ein. Auf diese Weise wird der Niagarafall einerseits niedriger (vor 1841 war er 160 Fnß hoch), andererseits rückt er den Eriesee fortwährend näher, seit 50 Jahren jährlich um vier Fuß, so daß der Fall, der früher bei Leviston gewesen sein soll, jetzt 11/2 Meile aufwärts gerückt u. vom Erie noch vier Meilen entfernt ist. Hiernach steht dem Erie der Durchbruch der Schwelle u. das Verschwinden des Falles bevor. Der Eintritt dieses Ereignisses ist nach 30–40,000 Jahren berechnet worden; eine plötzliche Katastrophe ist nicht zu befürchten, da der nur bis 120 Fuß tiefe Boden des Erie sich nur ganz allmälig gegen die Abflußschwelle erhebt. Die Sitte den Niagarafall zu besuchen, besteht erst seit 1786. 2) District in der Provinz Ober- od. West-Canada (Britisches Nordamerika), eine Halbinsel zwischen dem Erie- u. Ontario See bildend, vom Ouse River durchflossen; im Süden sumpfig, im Übrigen fruchtbar u. durch sein mildes Klima ausgezeichnet, welches sich selbst zum Weinbau eignet; Producte: Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, Kartoffeln, Hülsenfrüchte; Pferde, Rindvieh, Schafe, Schweine; Industrie in Wolle, Baumwolle, Lein, Leder u. Eisen; der Welland Canal u. mehre Eisenbahnen durchschneiden den District; 56,000 Ew.; 3) (Fort George, früher Newark), Hauptort darin, an der Mündung des Niagara River in den Ontariosee u. unweit der Mündung des Wellandkanals; guter Hafen, 5 Kirchen, Districtsschule, Schiffsbau, Dampfmaschinenwerkstätten; 4000 Ew. N. wurde im Dec. 1813 von der New Yorker Miliz eingenommen u. theilweis niedergebrannt; 4) Grafschaft im Staate New York; 22 QM.; an den Niagara River u. den Ontariosee grenzend, von den Willinks- u. Tuscaroro Creeks durchflossen; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Rindvieh; Industrie in Baumwolle, Wolle, Eisen u. Leder; der Eriekanal, die Rochester-Lockport-Niagarafallsbahn u. die Buffalo-Niagarafallsbahn durchschneiden die Grafschaft; 1808 organisirt, aus einem Theil der Grafschaft Genesee gebildet; 1850: 42,276 Ew.; Hauptstadt: Lockport.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Niagara — may refer to: Contents 1 Geography 1.1 Niagara Falls and nearby places 1.2 Other U.S. locations …   Wikipedia

  • Niagara — ist der Name oder Bestandteil des Namens: eines Flusses in Nordamerika, des Niagara River des Wasserfalls des Niagara River, die Niagarafälle einer geologischen Formation, der Niagara Schichtstufe der Region zwischen Ontario und Eriesee, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Niágara — puede referirse a: El río Niágara, en América del Norte. Niágara (Nueva York), condado del estado de Nueva York (Estados Unidos). Las Cataratas del Niágara que forma el curso de dicho río. Una película de 1953. Véase Niágara. La Universidad de… …   Wikipedia Español

  • Niagara — (indian., »Donner der Wasser«; engl. spr. nai äggärä), Teil des Lorenzstromlaufs, der den Erie mit dem Ontariosee verbindet und die Grenze zwischen Kanada und dem nordamerikanischen Staate New York bildet, ist mit seinen Krümmungen 58 km lang und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Niágara — puede referirse a: ● El río Niágara, en América del Norte. ● Niágara (Nueva York), condado del estado de Nueva York (Estados Unidos). ● Las Cataratas del Niágara que forma el curso de dicho río. ● Una película de 1953. Véase Niágara. * * *… …   Enciclopedia Universal

  • niagara — (le) petit fl. d Amérique du Nord (54 km), qui forme frontière entre le Canada et les È. U., et unit les lacs Ontario et érié. Les chutes canadienne et américaine (hautes de 57 et 59 m, larges de 640 et 328 m), que double le canal Welland,… …   Encyclopédie Universelle

  • Niagara — Niagara, WI U.S. city in Wisconsin Population (2000): 1880 Housing Units (2000): 812 Land area (2000): 2.740240 sq. miles (7.097190 sq. km) Water area (2000): 0.269695 sq. miles (0.698508 sq. km) Total area (2000): 3.009935 sq. miles (7.795698 sq …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Niagara — Niagara, Niagara Falls Niagara Fallsprop. n. A large waterfall on the Niagara River near Buffalo remarkable for the volume and constancy of the water flowing over it. That part of the waterfall in Canada is the Horseshoe Falls; the U. S. portion… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Niagara — Niagara, Niagara River Niagara Riverprop. n. A river flowing from Lake Erie into Lake Ontario, which forms the boundary between Ontario and New York. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • niagară — niagáră s. f. (sil. ni a ), g. d. art. niagárei; pl. niagáre Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  NIAGÁRĂ s. f. şuvoi mare de apă. (< Niagara, n.pr.) Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN …   Dicționar Român