Conjectur


Conjectur

Conjectur (v. lat.), 1) Vermuthung, Muthmaßung; 2) Vermuthung, betreffend eine Lesart in einem alten Autor, deren Gründe nicht aus Zeugnissen der Handschriften hergenommen sind; 3) diese Lesart selbst, im Gegensatz von Emendation, d.h. der Lesart, von der aus historischen Gründen bewiesen werden kann, der Verfasser müsse so geschrieben haben. Daher: Conjecturalkritik, die Beurtheilung solcher Lesarten u. die Aufstellung der Regeln, nach welchen der Herausgeber eines Schriftstellers sich in Beziehung auf Conjecturen zu richten hat. Conjecturiren, 1) muthmaßen, vermuthen; bes. 2) Conjecturen machen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Conjectur — Conjectur, Muthmaßung, Vermuthung, spielt in der Kritik von Handschriften eine Hauptrolle und ist zwar weniger als die Emendation, d.h. historisch begründete Verbesserung einer Lesart, aber mehr als die Hypothese, Voraussetzung, insofern das zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • George Hooper — Infobox Bishop honorific prefix = Right Reverend name = George Hooper honorific suffix = bishop of = Bishop of Bath and Wells caption = province = diocese = see = St Asaph see = Bath and Wells enthroned = 1704 ended = 1727 predecessor = Richard… …   Wikipedia

  • Hiob — (Job, der Dulder, der vom Schicksal Verfolgte), in der Bibel Heerdenbesitzer im Lande Uz, nach Einigen historische Person, dessen Geschichte das nach ihm benannte Lehrgedicht enthält, nach Neueren eine blos erdichtete Person; die Unterschrift der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kritik — (v. gr.), Beurtheilung nach festen u. bestimmten Principien. Nach Verschiedenheit dessen, was beurtheilt werden soll, ist K. auch selbst verschieden. Sie kann eben so gut Gegenstände der äußeren Wahrnehmung, in so fern entweder ein freies Wirken… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ezzo, B. — B. Ezzo, Ep. (1. Juli). Dieser sel. Ezzo war zuerst Abt bei St. Peter, dann Bischof von Salzburg, wirkte voll Eifer in seinem Berufe, und als die Kräfte des Leibes abnahmen, oblag er der Beschauung, bis der Herr kam und ihn abrief um das J. 790.… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Geminianus, S. (2) — 2S. Geminianus, (31. Jan.), ein Bischof von Modena, der mit dem Obigen oft verwechselt wird, lebte zur Zeit der Verheerungszüge Attila s und war sohin ein Zeitgenosse des Papstes Leo des Großen. Die Geschichte seiner Wunder ist an der Außenseite… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Gosbertus, S. — S. Gosbertus, Ep. M. (2. Febr.) Vom Altd. statt Godsbert = Gottespracht, Gottesruhm etc.; nach Andern: ruhmvoller Riese etc. – Der hl. Gosbert, welcher in den Acten des hl. Anscharius auch Gaudbertus, von Andern Drogo oder Drago genannt wird, war …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Henricus de Calstris (78) — 78Henricus de Calstris, (18. Oct. al. 18. Sept.) Dieser Heinrich, aus der adeligen Familie van den Calstre, war zu Löwen geboren und trat daselbst in das Dominicanerkloster. Zu Paris machte er seine Studien vnd wurde ein sehr frommer,… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Hilarinus, S. (2) — 2S. Hilarinus (Helarinus), M. (16. Juli). Dieser hl. Hilarinus ist ein von allen Martyrologien hochgefeierter Martyrer, welcher angeblich während der Julianischen Verfolgung litt. Als man ihn überreden wollte, den Götzen zu opfern, widerstand er… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mammes, SS. (1) — 1SS. Mammes et Paulus (16. Juli) sind zwei Martyrer zu Cäsarea in Cappadocien. Dürfte statt Mammes gelesen werden Mammas, so wäre er ohne Zweifel mit S. Mamas4 identisch. Diese Vermuthung scheint auch deßhalb nicht unbegründet, weil in der… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon