Cortōna [1]


Cortōna [1]

Cortōna, Stadt im Val di Chiana, im toscanischen Bezirk Arezzo; Schloß, Bischof, Seminar, College, Hospiz, Akademie u. Museum von hetrurischen Alterthümern (gestiftet 1736), Wein- u. Olivenbau; 5100 Ew.; wohlerhaltene Stadtmauern cyclopischer Bauart, Reste eines Janustempels, von römischen Gräbern u. Bädern; Geburtsort des Malers Berettini. – C. hieß ursprünglich Corythus u. lag nicht weit vom Lacus Trasimenus; hier sollte sich auch der etruskische Heros Nanos angesiedelt haben u. hier hatten die Pelasger einen ihrer vornehmsten Sitze. C. gehörte zu den Zwölfstädten Etruriens u. hatte eigene Könige, die es behielt, bis es römische Colonie wurde. Zu Plinius Zeiten stand C. nicht mehr, doch wurde sie wieder aufgebaut; im Mittelalter herrschte eine geraume Zeit die Familie, Cosali hier; der Letzte derselben überließ sie an Neapel u. König Ladislaus 1410 an die Florentiner.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cortona —   Comune   Città di Cortona …   Wikipedia

  • Cortona — • Immediately subject to the Holy See Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Cortona     Cortona     † …   Catholic encyclopedia

  • Cortona — Cortona …   Deutsch Wikipedia

  • Cortona — Saltar a navegación, búsqueda Cortona Escudo …   Wikipedia Español

  • Cortōna [2] — Cortōna, Pietro da C., eigentlich Berettini, geb. 1596 in Cortona, Öl u. Frescomaler, Schüler des Bildhauers Canodi u. des Baccio Carpi; bei gutem Colorit in seinen Gemälden u. vollkommener Kenntniß des Lichtes u. Schattens, fehlte er dennoch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cortōna — Cortōna, Stadt in der ital. Provinz und dem Kreis Arezzo, 662 m ü. M., am Abhang eines Berges über der Val di Chiana und an der Eisenbahn Florenz Rom, hat kyklopische Mauern, Reste römischer Bäder und eines sogen. Bacchustempels, eine Kathedrale… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cortona [2] — Cortona, Pietro da, eigentlich Berrettini, ital. Maler und Baumeister, geb. 1. Nov. 1596 zu Cortona, gest. zu Rom 16. Mai 1669, veranlaßte die neue Epoche des auf das dekorative Element den Schwerpunkt legenden Barock; Fresken in Rom… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cortona [2] — Cortona , Pietro da, eigentlich Berettini, geb. 1595 zu Cortona, gest. 1669 zu Rom, gewandt in der Composition, mit gutem Colorit, aber einförmig in den Figuren …   Herders Conversations-Lexikon

  • CORTONA — a Miscellocondita, urbs Hetruriae antiquissima, sub Magno Duce in consinio dition. Pontific. et agri Perusini, satis munita, Episcopalis; olim Corton. Liv. l. 9. c. 37. Itaque a Perusia et Cortone, et Aretio, quae ferme capita Heiruriae populorum …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Cortona — Cortona, Stadt in der ital. Prov. Arezzo, im Val di Chiana, (1901) 29.343 E.; Akademie (Etrusca) mit Museum etrusk. Altertümer …   Kleines Konversations-Lexikon