Coëmtio


Coëmtio

Coëmtio (lat.), 1) Kauf; 2) (röm. Ant.), eine der drei Arten ehelicher Verbindung, wo die Frau in Folge eines Scheinkaufes in die Gewalt des Mannes kam, s. u. Ehe.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Coëmtio in manum — Coëmtio in manum, s. Koëmtion …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rom [3] — Rom (Antiq.). Die Römer waren ein aus Latinern, Sabinern u. Etruskern gemischtes Volk (Populus roman us Quiritium); den politischen Charakter betreffend, so gab sich in den Latinern die Partei des Fortschritts zu erkennen, während die Sabiner die …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geschlechtsvormundschaft — (Cura sexus), die auf dem Grunde der weiblichen Wehrlosigkeit u. Schwäche beruhende Vormundschaft über mündige Frauenspersonen. Das ältere Deutsche Recht stellte die Frauen allgemein unter das Mundium eines Mannes, weil nur der Mann im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Koëmtion — (lat. coemtio) war im alten Rom eine Form der Eingehung der Ehe, wobei die Frau infolge eines Scheinkaufes in die Gewalt (in manum) des Mannes kam …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.