Cēuta


Cēuta

Cēuta (spr. Dse-uta), 1) Vorgebirge der Nordküste von Afrika, am Osteingange der Straße von Gibraltar; 2) Stadt ebendaselbst auf der gleichnamigen Halbinsel, die mit der Stadt stark befestigt ist, den Spaniern gehört u. ein eigenes Kriegsgouvernement bildet; weite u. sichere Rhede, schlechter Hafen; Bischof, mehrere Klöster, die Stadt u. Umgegend (Presidios) ist Verbannungsort für Staatsverbrecher; 8000 Ew. – C. steht an der Stelle des alten Abyla; im 6. Jahrhundert n. Chr. erscheint hier das Castell Septumod. Septa, welches 534 von den Byzantinern erobert wurde; 618 bekamen es die Westgothen. Mit Julianus, dem gothischen Statthalter von C., schloß Musa Abu Nossair zuerst ein Bündniß, u. die ersten arabischen Eroberer drangen von hier 711 nach Spanien. Später kam C. in die Hände der Hamuditen, dann der Almoraviden; 1415 wurde es portugiesisch, nachdem es auch die Genuesen einmal besessen hatten; 1580 kam es mit Portugal an Spanien u. blieb dabei 1640 bei der Trennung Portugals von Spanien; 1697 bis 1720 belagerten es die Marokkaner, bis sie durch den Marquis v. Lede gezwungen wurden, die Belagerung aufzuheben. 1732 belagerten es die Marokkaner unter Ripperda wieder, wurden aber wieder geschlagen. Im März 1810 hatten es die Engländer kurze. Zeit besetzt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CEUTA — (Arabic Sebta), Spanish enclave on the northwest coast of Morocco, 16 miles dirctly south of Gibraltar. According to legend, it was founded by Shem, the son of Noah. During the Middle Ages Ceuta was one of the most important Mediterranean ports.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Ceuta — es una ciudad autónoma española situada al norte de Marruecos a orillas del Mar Mediterraneo en el estrecho de Gibraltar. Ceuta, junto a Melilla, es reivindicada por Marruecos como parte de su territorio. * * * ► Ciudad española del N de África;… …   Enciclopedia Universal

  • Ceuta —   [ θɛu̯ta, spanisch], arabisch Sẹbta, Hafenstadt an der marokkanischen Küste der Straße von Gibraltar, 67 600 Einwohner; steht unter spanischer Hoheit und gehört verwaltungsmäßig zur Provinz Cádiz. Ceuta liegt auf einer Halbinsel und gliedert… …   Universal-Lexikon

  • Ceuta — (spr. dsē uta), stark befestigte Hafenstadt und Hauptort der span. Presidios (s.d.) in Marokko, auf einer Halbinsel am Mittelmeer, Gibraltar gegenüber, ist Sitz eines Bischofs, eines Militärtribunals und der Zivilverwaltung, hat eine Kathedrale,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Céuta — Céūta, maur. Sebta, befestigte span. Stadt (Presidio) auf einer Halbinsel der Mittelmeerküste Marokkos, zur Prov. Cádiz gehörig, (1897) 12.862 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ceuta — (Se uta), Vorgebirge und Festung auf der Nordküste von Afrika, Gibraltar gegenüber, 10000 E.; portug. seit 1415, span. 1580, dient jetzt als Presidio (Deportationsplatz für Verbrecher) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ceuta — v. espagnole, sur la côte médit. du Maroc, face à Gibraltar; 19,3 km²; 71 403 hab. Port franc et port de voyageurs. Usine de dessalement de l eau de mer. Annexée par l Espagne en 1580, la ville fut déclarée port franc en 1956. Le Maroc la… …   Encyclopédie Universelle

  • Ceuta — [syoot′ə; ] Sp [ thā′o͞o tä΄] Spanish enclave on the coast of Morocco, opposite Gibraltar: pop. 68,000 …   English World dictionary

  • Ceuta — Para otros usos de este término, véase Ceuta (desambiguación). Ceuta Ciudad autónoma de España …   Wikipedia Español

  • Ceuta — Sabtah redirects here. For the Biblical figure, see List of minor Biblical figures. For other uses, see Ceuta (disambiguation). Autonomous City of Ceuta Ciudad Autónoma de Ceuta   Autonomous city   …   Wikipedia