Diagrydĭum


Diagrydĭum

Diagrydĭum (eigentlich Dacrydium, gr.), 1) so v.w. Scammonium; 2) Zubereitung des Scammoniums, gewöhnlich mit Süßholzsaft od. Quittenschleim.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Diagrydĭum — Diagrydĭum, s. Scammonium …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • diagrydium — …   Useful english dictionary

  • Diasebesten — In pre modern medicine, diasebesten (from sebesten, Arab. sabastān, from Persian sepestān, possibly from Persian sag pestān سگ‌پستان, literally dog s teats [1]), is a soft, purgative electuary, containing sebesten, the plum like fruit of the tree …   Wikipedia

  • Seammonĭum — (S. halepense, S. diagrydium), eine harzähnliche Masse, welche aus dem ausfließenden Saft der am oberen Theil von Erde entblösten, schief eingeschnittenen Wurzel von Convolvulus scammonia durch Eintrocknung bereitet wird; es sind leichte,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belloste — Belloste, Augustin, geh. 1654 zu Paris, war erst Feldarzt, dann Leibwundarzt zu Trier u. st. 1724. Er ist bekannt durch seine Pillen (Geheimmittel), aus Quecksilber, Zucker, Diagrydium u. Jalappa (Bellostische Pillen), gegen Lustseuche etc. u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Benedictus [3] — Benedictus, 1) als Pflanzenbeiname, Carduus b. (Cnicus b. Gaertn.), Centaurea b. L.), s. Cardobenedict; 2) (Pharm.), Bezeichnung mehrerer Arzneiformeln, bes. gelind, aber mit Erfolg ausleerend. Am bekanntesten ist die Aqua benedicta Rulandi, s.u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Diacrydĭum — Diacrydĭum, so v.w. Diagrydium …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scammonĭum — (v. griech. skamma, »das Gegrabene«, Diagrydium), Gummiharz, der eingetrocknete Milchsaft von Convolvulus Scammonia, der bei Smyrna und Aleppo aus der bloßgelegten Wurzel mittels Einschnitte gewonnen wird. S. ist bräunlichgelb bis dunkelbraun… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon