Didaskalĭa


Didaskalĭa

Didaskalĭa (gr.), 1) Lehre, Unterricht, Anweisung, Belehrung; 2) die Einübung eines dramatischen Stückes behufs der Aufführung; 3) das Drama selbst, bes. die Tetralogie (s.d.), womit ein Dichter im dramatischen Wettkampf auftrat; 4) die Nachricht über ein aufgeführtes Drama, worin der Dichter des Drama, Zeit u. Ort der Aufführung, der Erfolg des Stückes etc. angegeben war; dergleichen Didaskalien, auf Tafeln geschrieben, wurden in Athen im Theater aufgestellt. Solche Nachrichten gab es auch von den römischen Dramatikern, wie von den Komödien des Terentius die Notizen über die Zeit der Aufführung der Stücke, die Componisten der Cantica u. die Hauptrollen beweisen. 5) Besondere Schrift, in welcher jene Verzeichnisse abgeschrieben, chronologisch geordnet u. mit Bemerkungen u. Erläuterungen versehen waren. Eine solche D. schrieb zuerst Aristoteles, dann die Alexandriner Dikäarchos, Kallimachos, Aristophanes Byzantinos, Aristarchos u. A., welche sämmtlich verloren gegangen u. von denen nur noch kurze Auszüge von Grammatikern u. Scholiasten in den Hypothesen od. Argumenten zu den einzelnen Tragödien u. Komödien übrig sind.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Didaskalia —   Discipline …   Wikipedia

  • didaskalia — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. nmos, blp, D. didaskalialiów, lit. {{/stl 8}}{{stl 7}} zawarte w tekście objaśnienia i wskazówki autora dramatu na temat sposobu wystawiania utworu na scenie : {{/stl 7}}{{stl 10}}Szczegółowe didaskalia. Trzymać się… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Didaskalĭa — (griech.), Belehrung, Unterricht, besonders die Unterweisung, welche die griechischen dramatischen Dichter dem ihnen zur Ausführung ihrer Stücke gestellten Chor erteilten. Auch die Ausführung und das Stück selbst hieß D., insbes. aber die auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Didaskalia — Didaskalia, griech., Unterweisung; bei den Griechen Notizen über die Verfasser dramatischer Stücke, die Zeit ihrer Aufführung, ihren Erfolg etc …   Herders Conversations-Lexikon

  • Didaskalia — (græsk), i det gamle Athen indstuderingen og opførelsen af et drama; dernæst en efter opførelsen opstillet indskrift med oplysninger om de i den dramatiske væddekamp deltagende kunstnere, stykkernes navne, den sejrende digter, tidspunktet og… …   Danske encyklopædi

  • Didaskalia — Di|das|ka|lia . Di|das|ka|lie die; <über mlat. didaskalia aus gr. didaskalía »Lehre, Belehrung«> Kirchenordnung der syrischen Kirche des 3. Jh.s mit sittlichen, rechtlichen u. gottesdienstlichen Bestimmungen …   Das große Fremdwörterbuch

  • didaskalia — blp, D. didaskalialiów lit. «wskazówki (objaśnienia, przypisy) autora dramatu dotyczące sposobu wystawiania utworu na scenie; tekst poboczny» ‹gr.› …   Słownik języka polskiego

  • Didaskalia Apostolorum — Die Didaskalia Apostolorum ist eine frühchristliche Gemeindeordnung, die wahrscheinlich um 280 n. Chr. in Syrien entstand. Sie ist ursprünglich wohl in Griechisch verfasst, erhalten sind allerdings nur eine Version in der altsyrischen Sprache,… …   Deutsch Wikipedia

  • Theatre of ancient Greece — For other uses of Greek Theatre , see Greek theatre (disambiguation). Theatre mask, 1st century BC …   Wikipedia

  • Hierarchy of the Early Church — • The word hierarchy is used here to denote the three grades of bishop, priest, and deacon (ministri) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Hierarchy of the Early Church     Hierarchy of the Early Church …   Catholic encyclopedia