Dido [1]

Dido [1]

Dido (Elisa, Elissa), Tochter des Königs Belos (Mutgo) von Tyros; nach dem Tode des Belos übergaben die Tyrer das Reich dem Pygmalion, Bruder der D., u. D. vermählte sich mit ihrem Oheim Akerbas (Sichäos), dem reichen Priester des Herakles; als diesen Pygmalion erschlug, floh D., begleitet von vielen tyrischen Mißvergnügten; sie kam nach Cypern, entführte von dort 80 Jungfrauen, landete mit diesen in Afrika u. erbaute hier um 880 v. Chr. Carthago (s.d.). Die Colonie blühte bald auf; dadurch gereizt verlangte Hiarbas, König von Mauretanien, D. zur Gemahlin; aber um seinen Anträgen zu entgehen, erstach sie sich selbst auf einem vorher errichteten Scheiterhaufen. Nach Virgil entfloh sie aus Tyrus mit ihrer Schwester Anna Perenna u. war eben mit dem Bau Carthagos beschäftigt, als ein Sturm den Äneas sammt seiner Flotte an ihre Küste trieb. Auf Juno's Veranstaltung liebten sich beide, durch ein Ungewitter in eine Höhle getrieben, bis Jupiter durch Mercur dem Äneas zu scheiden gebot. Aus Schmerz darüber tödtete sich D. selbst. Später wurde sie in Carthago öffentlich verehrt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Dido — or DIDO may refer to: Dido (Queen of Carthage), the founder and first queen of Carthage Dido, Queen of Carthage, a play by Christopher Marlowe Dido and Aeneas, an opera by Henry Purcell, based on the play by Marlowe Dido (singer), a British… …   Wikipedia

  • Dido — Saltar a navegación, búsqueda Para la cantante británica, véase Dido (cantante). Eneas contándole a Dido las desgracia …   Wikipedia Español

  • Dido — DIDO, ûs, oder ónis, Gr. Διδὼ, οῦς, (⇒ Tab. XV.) 1 §. Namen. Eigentlich hieß diese Königinn Elissa, welches von El Issa so viel, als eine Heldinn oder göttliche und tapfere Frau, Scaliger ad Velleii lib. I. c. 6. & Chevreau Hist. du Monde L. VI.… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Dido — Основная информация Полное имя …   Википедия

  • DIDO — is also the name of an optimal control software which is named after the ancient queen of Carthage. It is also the name of the singer/songwriter Dido Armstrong (b. 1971). For other uses, see Dido (disambiguation) DIDO was a nuclear reactor at the …   Wikipedia

  • DIDO — Saltar a navegación, búsqueda DIDO era un reactor nuclear del Atomic Energy Research Establishment de Harwell, Oxfordshire en el Reino Unido. Utilizaba como combustible metal de uranio enriquecido, y agua pesada tanto como moderador de neutrones… …   Wikipedia Español

  • Dido — Dido,   griechisch Dido, antiker Mythos: Tochter des Königs von Tyros (Syrien). Sie flieht vor ihrem Bruder Pygmalion, der ihren Gatten tötete, nach Afrika und gründet Byrsa, die spätere Burg von Karthago. Der Werbung des Königs Iarbas entzieht… …   Universal-Lexikon

  • DIDO — sive Eliza, Beli vel Metrae Tyriorum Regis filia, quae primis nuptiis Sichaeo Herculis sacerdoti iuncta fuit; quem cum Pygmalion, Elizae frater, thesauris eius inhians ante aram obtruncasset, illa in somniis monita, cum iis, quibus Pygmalionem… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Dido — Di do, n.; pl. {Didos}. A shrewd trick; an antic; a caper. [1913 Webster] {To cut a dido}, to play a trick; to cut a caper; perhaps so called from the trick of Dido, who having bought so much land as a hide would cover, is said to have cut it… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dido — Dido. Die berühmte Gründerin und Königin Karthago s, eine phönicische Königstochter, welche, nachdem ihr Bruder Pygmalion ihren Gemahl Sicheus ermordet hatte, mit ihren Reichthümern die Heimath verließ. An der Küste von Afrika, in der Nähe des… …   Damen Conversations Lexikon

  • Dido — {{Dido}} Königstochter aus Tyros, auch Elissa genannt, die vor ihrem Bruder nach Afrika floh, als dieser aus Habgier ihren Mann ermordete. Der Numiderkönig Iarbas versprach ihr auf ihre Bitten hin so viel Land, wie sie mit einer Rinderhaut… …   Who's who in der antiken Mythologie


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»