Directorĭum


Directorĭum

Directorĭum (v. lat.), 1) Führung, Leitung einer Angelegenheit, z.B. D. actorum, die Leitung u. Führung der Acten bei zusammengesetzten Behörden, z.B. Stadträthen, Consistorien, Kircheninspectionen, welches meist dem ersten juristisch befähigten Mitgliede zusteht; 2) ein Ausschuß von Personen, welchem, meist von den Betheiligten gewählt, die Leitung einer Gesellschaft, Anstalt etc. übertragen ist; bes. 3) die Behörde, welche vom 4. Nov. 1795 bis zum 10. Nov. (18. Brumaire) 1799 die Oberherrschaft in Frankreich führte. Die 5 Mitglieder desselben hießen Directoren. Neben dem D. bestand der Rath der 500 u. der Rath der Alten. Napoleon Bonaparte stürzte das D. nach seiner Rückkehr aus Ägypten; s. Französische Revolution. 4) Anleitung, Vorschrift, in welcher Ordnung gewisse öffentliche Handlungen vorzunehmen sind, z.B. D. divīni officĭi, in der katholischen Kirche der Kirchenkalender, worin die Ordnung der kirchlichen Feste, der Messen u. priesterlichen Tagzeiten für jeden Tag des Jahres als Norm bei Abhaltung des Gottesdienstes u. des Chor- u. Breviergebetes vorgeschrieben ist; vgl. Directory. Daher auch D. humanae vitae, s.u. Disciplina clericalis, u. D. inquisitorium, s.u. Inquisition.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Directorium — is a Latin word meaning guide; in the later Middle Ages it came to be specially applied to liturgical guides for the recitation of Office and Mass. Contents 1 Early history 2 Contemporary usage 3 Tradition 4 …   Wikipedia

  • Directorium [1] — Directorium, lat., Leitung; Inbegriff der Beamten, welche die Leitung einer Angelegenheit in Händen haben; die franz. Verfassung vom 26. Octbr. 1795 bis 18. Juni 1797; s. Frankreich. – Bei einer Uhr die kreisförmige Scheibe auf der Rückseite, wo… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Directorium [2] — Directorium (divini officii), lat., die nähere bischöfliche Anweisung, nach welcher das Jahr hindurch mit Beziehung auf Feste und heilige Zeiten das Brevier zu beten und die hl. Messe zu celebriren ist …   Herders Conversations-Lexikon

  • directorium — di·rec·to·ri·um …   English syllables

  • directorium — …   Useful english dictionary

  • Directorĭum divīni officĭi — (lat.), s. Direktorium (am Schluß) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Directorium Inquisitorum — The Directorium Inquisitorum is Nicholas Eymerich s most prominent and enduring work, which he had composed as early as 1376. Eymerich had written an earlier treatise on sorcery, perhaps as early as 1359, which he extensively reworked into the… …   Wikipedia

  • Directorium inquisitorum — El Directorium inquisitorum, también llamado Manual del inquisidor, es la obra más importante de Nicolás Aymerich, que escribió quizás tan temprano como en 1376. El Directorium inquisitorum definía la brujería y describía los medios para… …   Wikipedia Español

  • Frankreich [3] — Frankreich (Gesch.). I. Vom Anfang der geschichtlichen Zeit bis zum Ende der römischen Herrschaft, 486 v. Chr. Die ersten Bewohner des heutigen F s waren Celten (s.d.), von den Römern Gallier genannt; nur einzelne Theile des Landes wurden zu der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Catholic Directories —     Catholic Directories     † Catholic Encyclopedia ► Catholic Directories     The ecclesiastical sense of the word directory, as will be shown later, has become curiously confused with its secular use, but historically speaking the… …   Catholic encyclopedia