Drahtweberei


Drahtweberei

Drahtweberei, Drahtgewebe von Eisen- od. Messingsdraht, dienen hauptsächlich zu seinen Siebböden, zu Masken etc. Sie werden auf Webstühlen von ähnlicher Einrichtung, wie die für Leinwand, verfertigt, u. zwar nachdem der Draht durch Ausglühen eine größere Geschmeidigkeit erhalten hat. Doch hat man auch stehende Webstühle, bei denen die Kettenfäden in einer vertikalen Ebene liegen. Von Messingdraht fertigt man in Frankreich so seine Gewebe, daß auf einen Zoll über 250 Fäden kommen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beinhausen (Hunsrück) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kappel (Hunsrück) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kerweiler — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kyr — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kyrweiler — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Langerode — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mörßberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pierenkemper — Toni Pierenkemper (* 1944 in Wiedenbrück) ist ein deutscher Wirtschafts und Sozialhistoriker. Leben Er studierte Volkswirtschaft und Soziologie an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster und der London School of Economics… …   Deutsch Wikipedia

  • Raguhn — Stadt Raguhn Jeßnitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Rittelhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia