Drehwespen


Drehwespen

Drehwespen (Larratae), Zunft der Raubwespen (Grabwespen), Fühlhörner gerad od. gebrochen, fadenförmig, gegen die Spitze verdickt, Oberlippe ganz od. zum Theil verdeckt, Hinterleib oval kegelförmig; sie bauen Nester in Sand. Untergattungen sind: a) Maskenwespe (Astata Latr., Dimorpha Jur.), Fühler gerad, Oberkiefer unausgerandet, Augen groß; Art: A. oculata. b) D. (Larra Fabr.), Fühlhörner gebrochen, faden- od. borstenförmig, Oberkiefer unten ausgeschweift, Kiefertaster lang; Untergattungen: aa) Lyrops Ill., ein zahnförmiger Fortsatz an der inneren Seite des Oberkiefers; bei Andern unter Ichneumon od. Tachytes; Art: L. pompiliformis, L. tricolor u.a.; bb) Dinetus Jur., Männchen mit rosenkranzförmigen Fühlern, die sich mit länglichen walzigen Gliedern endigen; die Oberkiefern haben inwendig einen Zahn; steht bei Andern unter Crabro; Art: D. pictus; cc) Palarus Latr., sehr kurze Fühlhörner, Augen ganz nahe u. hintenstehend, nach Jurine Gonius; Art: P. flavipes (Philanthus flavipes Panz.); dd) Miscophus Jur., Fühlerglieder vom 3. Gliede an gleichförmig, die Oberkiefer ungezähnt; Art: Zweifarbiger M. (M. bicolor), aus Frankreich, u. ee) Larra, der Oberkiefer ohne Zahn an der inneren Seite; Art: Schlupfwespenartige D. (L. ichneumoniformis, L. anathema), schwarz, mit 2 rothen Bauchringen; L. etrusca. c) Gürtelwespe (Gorytes, s.d.); d) Wandwespe (Trypoxylon, s.d.); e) Spitzwespe (Oxybelus), Fühler gebrochen, vorn dicker, Oberkiefer zahnlos; Art: O. uniglumis, auf Doldengewächsen. Vgl. Nysson.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maskenwespe — Maskenwespe, Gattung der Drehwespen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Miscophus — Miscophus, Gattung der Raub od. Grabwespe, s.u. Drehwespen dd) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oxybĕlus — (Spitzwespe), s.u. Drehwespen e) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Palarus — Palarus, eine Art der Drehwespen, s.d. b) cc) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pison — Pison, 1) nach Latreille Gattung aus der Familie der Drehwespen, Augen ausgerandet, der kaum gestielte Leib kegelförmig; bei Anderen unter Trypoxylon; Art: P. atratus; 2) nach Jurin die Arten von Sphex, deren Kinnbacken gezähnt, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tachybulus — (T. Latr.), Gattung aus der Familie der Drehwespen, gehört nach Anderen zu Trypoxylon …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wandwespe — (Trypoxylon Latr.), Gattung aus der Familie der Drehwespen, Fühler fadenförmig, nur wenig gekrümmt, Augen ausgeschweift, Oberkiefer nicht immer ausgerandet. Untergattungen: a) Pison, b) W. (Trypxylon), diese hat den Hinterleib wie eine Kolbe an… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Astăta — Astăta, Untergattung der Drehwespen, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dimorpha — Dimorpha, Maskenwespe, Gattung der Drehwespen (s.d.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dinētus — Dinētus, 1) Gattung der Drehwespen (s.d. bb), das Männchen mit rosenkranzförmigen Fühlern, die sich mit länglichen walzenförmigen Gliedern endigen, Oberkiefer innen mit einem Zahn; Art: D. pictus; 2) (D. Swt., Rispenwinde), Pflanzengattung aus… …   Pierer's Universal-Lexikon