Dummheit


Dummheit

Dummheit, 1) natürliche od. entstandene Schwäche des Verstandes aus krankhafter Affection des Gehirns, die sich bes. im Mangel an Urtheil zeigt, s. Blödsinn; 2) unverständiges Benehmen; 3) Unwissenheit; 4) Krankheit der Pferde, welche den stillen Koller haben, od. leberkrank sind, u. der Schafe, welche die Drehkrankheit (s.d.) haben. Bei den Schweinen heißt sie Dummkrankheit; die Thiere sind träge, abgestumpft, rennen zuweilen an Alles an, kratzen mit den Füßen, beißen u. stehen dann bald wieder wie betäubt da; oft entstehen auch Krämpfe u. Zähneknirschen, Rüssl u. Ohren sind heiß, die Augen sehr roth u. feurig; nach 2 bis 3 Tagen erfolgt der Tod. Ursachen sind Erhitzung u. Genuß schädlicher Stoffe, bes. Pökellake, Schierling, Bilsenkraut, Nachtschatten, Mutterkorn; Heilung: das Thier wird kühl gehalten, ein reich licher Aderlaß gemacht, Klystiere u. auf den Kopf kalte Umschläge gegeben. Innerlich gibt man ein starkes Brechmittel, dann Salpeter u. Glaubersalz, bis Laxiren erfolgt; zu beiden Seiten des Halses macht man Einreibungen von Cantharidensalbe.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dummheit — Dummheit …   Deutsch Wörterbuch

  • Dummheit — bezeichnet umgangssprachlich eine törichte Handlung sowie einen Mangel an Intelligenz oder Weisheit. Im engeren Sinne ist Dummheit die mangelhafte Fähigkeit, aus Wahrnehmungen angemessene Schlüsse zu ziehen. Dieser Mangel beruht teils auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Dummheit — Dummheit, die mangelhafte Fähigkeit, aus Wahrnehmungen richtige Schlüsse zu ziehen. Dieser Mangel beruht teils auf Unkenntnis von Tatsachen, die zur Bildung eines Urteils erforderlich sind, teils auf mangelhafter Schulung des Geistes oder auch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dummheit — ↑Betise, ↑Idiotie, ↑Ignoranz, ↑Sottise, ↑Stupidität …   Das große Fremdwörterbuch

  • Dummheit — 1. Die Dummheit kommt überall fort. 2. Dummheit, Ehrgeiz und Eigennutz sind des Despotismus Waffengefährten, Aberwitz und Eitelkeit seine Leiblakeien, Feigheit ist sein Schuhputzer und Niedertracht der Hofpoet. 3. Dummheit ist oft so schädlich… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Dummheit — Am gefährlichsten ist die Dummheit, die nicht der Ausdruck von Unbildung, sondern von Ausbildung ist. «Helmut Arntzen» Wenn einer noch so klug ist, so ist er oft doch nicht klug genug, um den Dummen zu begreifen. «Friedl Beutelrock» Dummheit, die …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Dummheit — Die deutsche Sprache besitzt einen großen Reichtum an Redensarten zur Bezeichnung der Dummheit eines Menschen (vgl. die Zusammenstellungen bei Wander I, S. 463 und 704 ff., Küpper I, S. 98f. und 373). Meistens handelt es sich hierbei um… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Dummheit — Trotteligkeit; Doofheit (umgangssprachlich); Beklopptheit (umgangssprachlich); Dilettantismus; Unfähigkeit; Trottligkeit; Ignoranz; Unwissenheit; Stümperhaftigkeit …   Universal-Lexikon

  • Dummheit — Dụmm·heit die; , en; 1 nur Sg; mangelnde Intelligenz ≈ Unwissenheit: Das hat nichts mehr mit Pech zu tun, das ist reine Dummheit! 2 eine dumme (2), unüberlegte Handlung oder Äußerung <meist eine Dummheit machen, begehen>: Es war eine große …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Dummheit — die Dummheit (Mittelstufe) Mangel an Verstand, Unwissenheit, Gegensatz zu Klugheit Synonyme: Unvernunft, Torheit (geh.), Doofheit (ugs.) Beispiele: Sie hat aus Dummheit alles ausgeplaudert. Das war schon der Gipfel der Dummheit …   Extremes Deutsch