Novelle


Novelle

Novelle (ital.), 1) Neuigkeit; 2) Titel von italienischen Zeitungen; 3) eine kleinere Erzählung in Prosa, ursprünglich Anekdote od. kurze Geschichte, oft bloßer heiterer Einfall, welcher, leicht u. in fließender Sprache erzählt u. durch Neuheit reizend, unterhält. Ein geringerer Grad der Verwickelung u. gedrängtere Kürze, so wie ein einfacherer Gang der meist aus dem geselligen Leben der Gegenwart od. der jüngsten Vergangenheit entlehnten Ereignisse unterscheiden die N. vom Roman. Verfasser von N-n nennt man Novellisten. Die N-n haben Italien zum Vaterland, ihr Schöpfer ist Boccaccio in seinem Decamerone; ihm folgten Mehre nach, deren N-n gesammelt in Novelliero italiano, Livorno 1791–98, 26 Bde. Auswärts wurden N-n zuerst nachgeahmt von den Spaniern, bes. von Cervantes, dann von den Franzosen, bes. von den Damen Gomez u. Ville Dieu; in neuerer Zeit auch von den Deutschen, unter denen sie Meißner (in seinen Skizzen) zuerst einführte. Die auf die alte Kürze u. Einfachheit zurückgeführten N-n nennt man Novelleten; 4) (Rechtsgesch.), s. Novellae.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Novelle — Novelle …   Deutsch Wörterbuch

  • Novelle — Novelle: Ausgangspunkt für dieses Fremdwort ist das lat. Adjektiv novellus »neu; jung«, eine Verkleinerungsbildung zu lat. novus »neu« (vgl. ↑ Novum). Schon in der antiken Rechtssprache war lat. novella (lex, constitutio) Fachwort und bezeichnete …   Das Herkunftswörterbuch

  • Novelle — Novelle. Dieser Modeartikel unserer jetzigen schöngeistigen Literatur hat in seiner Wesenheit längst die Grenzen überschritten, die ihm bei seinem ersten Auftreten angewiesen waren. Etwas Neues, Ueberraschendes, aus der jüngsten Vergangenheit… …   Damen Conversations Lexikon

  • Novelle — Sf std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. novella (eigentlich kleine Neuigkeit ), dieses aus einer Substantivierung von l. novellus neu, jung , einem Diminutivum zu l. novus neu . Die literarische Bedeutung im Italienischen als Erzählung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Novelle — (ital. novella, »Neuigkeit«) ist diejenige Gattung der Epischen Dichtung (s. d.), die eine einzelne Begebenheit von entscheidender innerer und äußerer Bedeutung (fast stets in der Form der Prosa) zur Darstellung bringt. Durch die in der Regel… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Novelle — (lat.), teilweise Abänderung eines Gesetzes. Die N. des Corpus juris (s.d.) sind spätere Verordnungen, welche die griech. Kaiser auf die geschlossene Konstitutionensammlung (Codex) folgen ließen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Novelle [2] — Novelle (ital.) ursprünglich eine leicht und anmutig erzählte, mit dem Reiz der Neuheit ausgestattete Begebenheit (Meister darin Boccaccio); jetzt eine kleinere prosaische Erzählung, die sich, im Gegensatz zum Roman, der ein umfassendes Zeit und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Novelle — Novelle, lat. deutsch, Neuigkeit, Geschichtchen, Schwank; dann ein kleiner Roman, welcher alle guten Eigenschaften eines größern im engern Raume darbieten soll. Ob die N. historische Begebenheiten im Hintergrunde habe, sich mit Schilderungen aus… …   Herders Conversations-Lexikon

  • novelle — ● novelle nom féminin (bas latin novella, féminin de novellus, nouveau) En droit romain, constitution ou édit impérial venu s ajouter à un code antérieur. (Les Novelles de Justinien sont postérieures à son Code.) …   Encyclopédie Universelle

  • Novelle — Eine Novelle (lat. novus ‚neu‘; ital. novella ‚Neuigkeit‘) ist eine kürzere Erzählung (siehe auch Kurzepik) in Prosaform. Als Gattung lässt sie sich nur schwer definieren und oft nur in Bezug auf andere Literaturarten abgrenzen. Hinsichtlich des… …   Deutsch Wikipedia