Ebioniten


Ebioniten

Ebioniten, jüdisch-christliche Secte im 1. Jahrh., welche sich von der, dem apostolischen Glauben treu bleibenden Partei der Nazaräer absonderte, die bleibende Verbindlichkeit des ganzen Mosaischen Gesetzes behauptete, deshalb die Beschneidung beibehielt u. des. den Pentateuch hochschätzte. Sie hielten Christinn für einen bloßen Menschen u. bedienten sich eines, im syro-chaldäischen Dialekt mit griechischen Lettern geschriebenen, dem kanonischen Matthäusevangelium verwandten Evangeliums. Ihren Namen haben sie nach Tertullian von Ebion, nach Anderen von dem hebräischen Ebionim, d.i. die Armen, welchen die Juden Anfangs Wohl allen Christen gaben. Sie wohnten in den Provinzen jenseit des Jordans u. des Todten Meeres u. verschmolzen später mit den Elcesaiten. Das theosophisch-ascetische System dieser späteren E. enthalten die Clementinen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ebioniten —   [zu hebräisch ęvyôn »arm«], Ebionäer, von der Gnosis beeinflusste judenchristliche Gemeinschaft. Wohl im 2. Jahrhundert im Ostjordanland entstanden und von Tertullian u. a. auf einen nicht nachweisbaren angeblichen Stifter Ebion zurückgeführt,… …   Universal-Lexikon

  • Ebioniten — (hebräisch aramäisch ebionim, die Armen) war eine Selbstbezeichnung von Judenchristen, die eine von der Kirche getrennte Gruppe bildeten. Damit unterschieden sie sich von den sog. „Nazarenern“, die ebenso wie sie 66/67 n. Chr. von Jerusalem ins… …   Deutsch Wikipedia

  • Ebioniten — (hebr., »Arme«), Name der außerhalb der kathol ischen Kirche verbliebenen Judenchristen bei den Kirchenvätern bis zu Hieronymus (s. Nazarener). Der Name erinnert teils an die Armut der ersten jerusalemischen Gemeinde, teils an die Korrelation der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ebioniten — Ebionīten (hebr., »die Armen«), seit Ende des 2. Jahrh. Bezeichnung einer judenchristl. Sekte, die das mosaische Gesetz (Beschneidung etc.) bewahrte, neben dem A. T. nur das Matthäusevangelium anerkannte und Jesus als Menschen, begnadet mit dem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ebioniten — Ebioniten, hebr., Arme, hießen nach Dr. Hefele wahrscheinlich alle kurz vor der Belagerung Jerusalems ausgewanderten Christen, näher die Judenchristen, welche das jüdische Ceremonialgesetz für allgemein verbindlich, den Apostel Paulus für einen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ebioniten —    (hebr. = die Armen), in der alten Kirche Bezeichnung für die Anhänger des Judenchristentums, mit Festhalten an der Tora, Hochschätzung des Apostels Jakobus, Ablehnung des Apostels Paulus, aber auch des Opferkultes. Gnostische Einflüsse finden… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Ebionitenevangelium — Ebioniten (hebräisch aramäisch ebionim, die Armen, das heißt Nachfolger der armen Urgemeinde von Jerusalem) war eine Selbstbezeichnung von Judenchristen, die eine von der Kirche getrennte Gruppe bildeten. Damit unterschieden sie sich von den sog …   Deutsch Wikipedia

  • Ebioniter — Ebioniten (hebräisch aramäisch ebionim, die Armen, das heißt Nachfolger der armen Urgemeinde von Jerusalem) war eine Selbstbezeichnung von Judenchristen, die eine von der Kirche getrennte Gruppe bildeten. Damit unterschieden sie sich von den sog …   Deutsch Wikipedia

  • Ebioniterevangelium — Ebioniten (hebräisch aramäisch ebionim, die Armen, das heißt Nachfolger der armen Urgemeinde von Jerusalem) war eine Selbstbezeichnung von Judenchristen, die eine von der Kirche getrennte Gruppe bildeten. Damit unterschieden sie sich von den sog …   Deutsch Wikipedia

  • Ebionäer — Ebioniten (hebräisch aramäisch ebionim, die Armen, das heißt Nachfolger der armen Urgemeinde von Jerusalem) war eine Selbstbezeichnung von Judenchristen, die eine von der Kirche getrennte Gruppe bildeten. Damit unterschieden sie sich von den sog …   Deutsch Wikipedia