Einsegnung


Einsegnung

Einsegnung (Benediction), kirchliche Handlung, durch welche unter Handauflegung u. Zeichen des Kreuzes auf Personen zur Weihe zu einem Amte od. zu einem ernsten Lebenszweck Gottes Segen herabgefleht wird, so bei der Ordination der Geistlichen, bei der Confirmation der Katechumenen, Trauung etc.; auch werden die Verstorbenen u. in manchen Gegenden die Wöchnerinnen bei ihrem ersten Kirchgange eingesegnet. Gegenstände, welche zu heiligem Gebrauch bestimmt sind, werden geweihet, s. Einweihung. Von der E. der Pferde u. anderer Thiere am St. Antoniusfeste s. Thierweihe; von der jüdischen E. des Mondes, s. Heiligung des Mondes.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Einsegnung — Einsegnung, s. Benediktion; auch soviel wie Konfirmation (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einsegnung — Einsegnung, s. Benediktion …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Einsegnung — Einsegnung,die:Konfirmation(evangKirche);Firmung(katholKirche) EinsegnungKonfirmation …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Einsegnung — ↑Konfirmation …   Das große Fremdwörterbuch

  • Einsegnung — Ein|seg|nung 〈f. 20〉 1. das Einsegnen 2. das Eingesegnetwerden 3. Amtsweihe 4. = Konfirmation * * * Ein|seg|nung, die; , en: a) Konfirmation; b) das ↑ Einsegnen ( …   Universal-Lexikon

  • Einsegnung — Ein Einsegnungsgottesdienst ist eine spezielle Form des christlichen gottesdienstlichen Segnens in evangelischen Kirchen, bei dem der Segen Gottes einem Menschen persönlich unter Handauflegung zugesprochen wird. Formen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Einsegnung — Einsegnungf VerprügelungdesRekrutendurchältereKameradeninderNachtnachseinemDienstantritt.DieserAufnahmeritusunterStubengenossenistseitdemfrühen19.Jh.bekannt …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Einsegnung — Ein|seg|nung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ehe — (vom althochdeutschen ewa, eha, ea, e, d.i. Gesetz), 1) im weiteren Sinne früher jede Verbindlichkeit, daher Ehehasten, aus besonderer [494] Verbindlichkeiten stammende Hindernisse; 2) (Matrimonium), die durch Liebe bedingte gesetzmäßige… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gemischte Ehen — Gemischte Ehen, Ehen zwischen Personen verschiedener christlicher Confessionen, bes. zwischen Protestanten u. Katholiken. In der älteren christlichen Kirche erklärte sich im 4. Jahrh. die Kirchenversammlung in Laodicea dagegen, daß ein… …   Pierer's Universal-Lexikon