Einsiedler [1]


Einsiedler [1]

Einsiedler, 1) (Eremiten, Anachoreten), ursprünglich alle zu beschaulichem Leben in die Einsamkeit sich zurückziehende u. dort oft in Gesellschaft Gleichgesinnter unter Arbeit u. Abtödtung beharrende Fromme; also alle Mönche. Dieser Lebensweise machte St. Basil durch seine Klosterregel großentheils ein Ende; 2) Klostermönche, die von Zeit zu Zeit aus der Gemeinschaft der Brüder in eigene Einsiedeleien sich zurückziehen u. sich dort strenger Regel unterziehen; 3) Mönchsorden, deren Klöster so eingerichtet sind, daß jeder Bruder in einer einzeln gebauten Zelle wohnt u. haushält, z.B. bei den Carthäusern, Camaldolensern, Augustiner-E.; 4) (Klausner, Waldbrüder etc.), in Wäldern, Höhlen, Hütten etc. einzeln wohnende, vom Almosen od. Handarbeit lebende Ascetiker. Die große Zahl solcher E. verursachte Argerniß u. schadete dem Mönchsstand so, daß man sie schon im 14. Jahrh. zwang, in Congregationen sich zu vereinigen, unter Oberen u. bestimmten Regeln zu leben u. dem Herumschweifen zu entsagen. Das nachher dennoch fortbestehende Einsiedlerwesen hat in neueren Zeiten überall beinahe ganz aufgehört. Solche Einsiedlervereine waren: Einsiedlercölestiner, so v.w. Barfüßer n); E. des St. Franciscus, so v.w. Minimen; E. St. Johannis des Täufers, s. Barfüßer y); E. von Monte Luco, s. Barfüßer x); E. St. Pauls, so v.w. Brüder des Todes; Einsiedler. religiosen des St. Hieronymus, s. Hieronymiten. Auch Nonnenvereine: Einsiedlerinnen St. Augustins, s.u. Augustinerinnen; Einsiedlerinnen St. Peters von Alcantara, s. Barfüßer r).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Einsiedler — (Mhd. einsidelære, einsam siedeln) ist der Sammelbegriff für Menschen, die mit ihrem Gedankengut oder ihrer Lebensweise sich selbstgewählt einsam etablieren, sei es geographisch, gesellschaftlich oder mental. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff und… …   Deutsch Wikipedia

  • Einsiedler — Sm std. (8. Jh., Form 16. Jh.), spmhd. einsidelære Stammwort. Verdeutlichung mit er zu älterem nhd. Einsiedel m., mhd. einsidel(e), ahd. einsidil(o), einsidil(a), einer unter dem Einfluß von gr. monachós, l. monachus Einsiedler, Mönch (Mönch)… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Einsiedler [2] — Einsiedler, 1) Vogel, so v.w. Didu; 2) Sternbild am südlichen Himmel, von Le Monnier eingeführt; stellt den Vogel E. vor, befindet sich südlich von der Wage u. hat nur geringe Sterne …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Einsiedler [1] — Einsiedler, s. Eremiten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einsiedler [2] — Einsiedler (Einsiedlervogel, Solitarius), von Lemonnier 1776 zur Erinnerung an die peruanische Gradmessung eingeführtes, jetzt nicht mehr gebräuchliches Sternbild des südlichen Himmels …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einsiedler [3] — Einsiedler (Solitär), Vogel, s. Dronte; s. auch Steindrossel. In der Jägersprache ist E. (Eingänger, Einläufer) ein außer in der Begattungszeit einsam lebendes Hauptschwein …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einsiedler — Einsiedler, s. Punkte …   Lexikon der gesamten Technik

  • Einsiedler — Einsiedler, s. Anachoreten; zoologisch, s. Dronte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Einsiedler — Einsiedler, s. Anachoreten …   Herders Conversations-Lexikon

  • Einsiedler — ↑Anachoret, ↑Eremit, ↑Klausner …   Das große Fremdwörterbuch