Eisenburg


Eisenburg

Eisenburg, 1) Kreis des Verwaltungsgebietes Ödenburg (Ungarn); grenzt an die Kreise Ödenburg, Veszprim, Szalad u. den steyrischen Kreis Gratz; ist größtentheils gebirgig durch Zweige der steyrischen Gebirge (Günser, Güssinger, Eborauer Berge); durchflossen von der Raab, die hier die Lafnitz, Pinka, Sorok u. Günz aufnimmt, u. an der südlichen Grenze berührt von der Muhr, welcher die Kerka zufließt; der Boden ist, außer in den Thälern der genannten Flüsse, nicht sehr fruchtbar; Producte: Steinkohlen, Quecksilber, Vitriol, Wild, Geflügel, Fische, Getreide, Wein, Obst, Holz; der Gewerbfleiß liefert Tuch, Leinwand, Holzgeräthschaften, Töpferwaaren, Messer, Papier, Glas, womit nach Österreich u. Steyermark Handel getrieben wird; Rindvieh-, Schweine- u. Schafzucht; 871/2 QM., 293,200 Ew., Magyaren, Deutsche, Kroaten, Wenden, Juden; fast 3/4 der Bevölkerung sind katholisch, die übrigen evangelisch u. Israeliten. Eingetheilt ist der Kreis in 12 Bezirke; Hauptort: Stein am Anger; 2) (Vasvar), Marktflecken darin u. Hauptort des Bezirks E., am Herpenyo, war ehemals königliche Freistadt u. berühmte Festung; Sitz der Bezirksbehörden, Dominikanerkloster, Postamt, Weinbau; 1800 Ew. Hier 10. Aug. 1664 Friede zwischen Kaiser Leopold I. u. der Pforte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenburg — ist ein Ortsteil von Memmingen, Eisenburg (Memmingen) die Herrschaft Eisenburg der deutsche Name für den rumänischen Ort Rimetea der deutsche Name für die ungarische Stadt Vasvár im Komitat Vas. Hier wurde 1664 der Frieden von Eisenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenburg — (ungar. Vas, spr. wásch), ungar. Komitat aut rechten Donauufer, von Steiermark und den Komitaten Ödenburg, Veszprim und Zala eingeschlossen, 5035 qkm (91,5 QM.) groß, zählt (1901) 418,905 magyarische, deutsche und z. T. auch kroatische und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenburg — Eisenburg, ungar. Vas, ungar. Komitat, grenzt im W. an Niederösterreich und Steiermark, 5472 qkm, (1900) 418.905 E. Hauptstadt Steinamanger. – Die Kleingem. E., ungar. Vasvár, unweit der Raab, 3888 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Eisenburg — Eisenburg, ungar. Comitat im Districte Oedenburg, von der Raab durchflossen, von Ausläufern der steyerischen Alpen durchzogen, 96 QM. groß mit 295000 E., Deutschen, Ungarn und Kroaten, in 1 Stadt, 34 Märkten, 612 Dörfern, 35 Prädien; ist sehr… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Eisenburg — Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Eisenburg (Bayern, Ungarn) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Eisenburg (Memmingen) — Eisenburg Kreisfreie Stadt Memmingen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenburg (Adelsgeschlecht) — Wappen der Herren von Eisenburg Bild des Schloss Eisenburg aus dem 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Eisenburg — Wappen der Herren von Eisenburg nach Scheibler …   Deutsch Wikipedia

  • Friede von Eisenburg — Der Friede von Eisenburg (ungarisch: Vasvár), auch Waffenstillstand von Eisenburg (Vasvár) beendete am (9.) 10. August 1664[1] den osmanisch österreichischen Krieg von 1663/1664. Mit dem Austausch der von Kaiser Leopold I. bzw. Sultan Mehmed IV.… …   Deutsch Wikipedia

  • Frieden von Eisenburg — Der Frieden von Eisenburg (ungarisch: Vasvár), auch Waffenstillstand von Eisenburg (Vasvár), beendete am (9.) 10. August 1664[1] den osmanisch österreichischen Krieg von 1663/1664. Mit dem Austausch der von Kaiser Leopold I. bzw. Sultan Mehmed IV …   Deutsch Wikipedia