Falz


Falz

Falz, 1) eine Falte od. in die Länge gezogene Vertiefung; 2) bei 2 zu vereinigenden Blechen, die an beiden umgebogenen u. mit einander verbundenen Ränder. Man unterscheidet einfachen u. doppelten F. Bei dem einfachen F. (nur für leichte Arbeiten gewöhnlich) werden die Ränder der Bleche in einer Breite von 1/43/4 Zoll einfach umgebogen, in einander gehakt u. zusammengehämmert, zuweilen auch verlöthet od. vernietet; bei dem doppelten F. hakt man die einfach umgebogenen Ränder in einander u. biegt sie gemeinschaftlich noch einmal um; dieser F. bildet entweder eine, gegen die Blechebene senkrechte Rippe (stehender doppelter F.) od. man hämmert ihn flach auf das Blech auf (liegender doppelter F.). Das Aufbiegen der Ränder geschieht mittelst eines hölzernen od. eisernen Hammers auf einem Ambos od., bei langen Falzen, auf einer einkantigen Eisenstange. Zum Umbiegen u. Zusammendrückender Ränder dient eine Zange mitbreiten Backen, die Falzzange; 3) so v.w. Rinne, z.B. die Rinne am Hufeisen, in welche die Nagellöcher kommen; der Schmied macht sie mit dem Falzhammer, der auf der einen Seite eine schmale, etwas geschärfte Finne hat; 4) Vertiefung an Thürzangen u. Fensterfuttern, in welche die Thüren u. Fenster zu genauem Schluß eingreifen, bei Bretern, die in Nuthe u. Federn gesetzt werden, die in der Mitte der schmalen Seite gemachte 1/2 Zoll große Vertiefung, in welche die Feder paßt. Die Falze werden einfach od. doppelt mittelst des Falzhobels gemacht, dessen Gehäuse aus 2 durch Schrauben zusammenzuziehenden Theilen besteht, u. dessen Eisen der Breite des Falzes gleichkommt u. so weit vor der Hobelfläche hervorsteht, als der F. tief werden soll; 5) die drei- od. vierkantige Vertiefung an beiden Seiten eines Balkens, in welche die Breter des Schrägbodens od. die Staken zu Lehmdecken eingeschlagen werden; man haut die Falze entweder mit der Axt, nach vorherigem Schnurschlage, od. man macht sie arbeiten müssen; 6) der innere Bruch eines zusammengelegten Druckbogens; 7) der cylinderförmig umgebogene Rand bei Metallplatten zur Dachdeckung, wo diese nicht zusammengelöthet worden; 8) (Kupferh.), der Rand, welcher ein Gespann Kessel zusammenhält; 9) (Jägerspr.), so v.w. Balz etc., eben so Falzen, Falzzeit etc.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Falz — Falz, als Tätigkeit Falzen, als Vorgang oder Ergebnis Falzung, bezeichnet: ein Fügeverfahren mittels L förmigen Verbindungen, siehe Falz (Fertigungstechnik) das Umlegen von Papier, siehe Falzen (Papiertechnik) umgangssprachlich für das Eindrücken …   Deutsch Wikipedia

  • Falz — Falz, eine Falte oder in die Länge gezogene Vertiefung; der behufs Vereinigung zweier Blechstücke an beiden mit Falzwerkzeugen oder auf einer Maschine (Falzmaschine) umgebogene und ineinander gehakte Rand, der zusammengeschlagen, gedrückt oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Falz [1] — Falz, im Bauwesen, 1. rechtwinkliger Ausschnitt – Ausfalzung – an der Kante z.B. eines Häufleins, Holzpfostens, wodurch ein guter Anschlag (s.d.), d.h. ein Uebergreifen und dichtes Anschließen z.B. eines Brettes, einer Türe, eines… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Falz [2] — Falz, in der Buchbinderei, 1. der schmale Streifen von Papier, Stoff oder Leder, letzterer jedoch nur in ausgeschärftem Zustande; 2. der wenige Millimeter breite Bruch am Buchvorsatz, mit dem das letztere um den ersten und letzten Bogen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Falz — Falz, s. Balz …   Herders Conversations-Lexikon

  • Falz — Sprung; Verbindungsstelle; Fuge; Zapfenloch; Spalte; Nut; Spalt; Stemmloch * * * Fạlz 〈m. 1〉 1. Faltlinie, Kniff, Bruch 2. Verbindung abgebogener, zusammengepresster Blechränder 3. ausgesparter Raum od. Vertiefung zum Ineinan …   Universal-Lexikon

  • Falz — ↑ Falte. * * * Falz,der:Bruch+Eselsohr;auch⇨Falte(1) Falz→Falte …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Falz — falzen: Mhd. valzen, velzen »krümmen, ineinander biegen«, ahd. ‹ga›falzen ist eine Intensivbildung zu ↑ falten (wie »blitzen« zu »blicken«) mit der Grundbedeutung »fest zusammenlegen«. – Abl.: Falz (mhd. valz »Fuge, Schwertrinne«) …   Das Herkunftswörterbuch

  • FALZ — ICAO Airportcode f. Luederitz (Namibia) …   Acronyms

  • Falz — Fạlz der; es, e; 1 die Stelle, an der ein Blatt Papier gefaltet ist 2 eine Vertiefung zwischen dem Rücken und dem Deckel eines Buches 3 die Stelle, an der die Ränder z.B. einer Blechdose ineinander gebogen und zusammengepresst sind und einen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache