Ober-Loire


Ober-Loire

Ober-Loire (Haute-L., spr. Hohl Loahr), Departement in Frankreich aus Velay u. Theilen von Ober-Auvergne, Vivarais, Gevaudan u. Forez zusammengesetzt, an die Departements Puy de Dôme, Loire, Ardèche, Lozère u. Cantal grenzend; 90,17 QM.; gebirgiges Land (zum Theil vulkanischen Ursprunges u. Ausläufer der Sevennen u. des Gebirgs von Auvergne); Flüsse: Loire (mit Colampie, Argon, Borne, Sumane, Auec u.a.), Allier (mit Verdicanze, Senonire, Cronce u.a.), hat mehre Seen; das Land gibt Steinkohlen, Spießglanz, Blei, Mineralwasser, Holz, etwas Wein, Fische, allerhand Geflügel; Hauptbeschäftigung: Ackerbau, bes. Linsen, ferner Obst (Kastanien [Lyoner Maronen], Abricosen), Viehzucht, Industrie in Spitzen, gewebten Waaren in Seide u. Wolle. Eintheilung in 3 Arrondissements: Le Puy, Brioude, Yssengeaux, u. 28 Cantone mit 256 Gemeinden u. (nach der Volkszählung von 1856) 300,994 Ew., meist Katholiken; Hauptstadt: Le Puy en Velay. Das Departement gehört zur 20. Militärdivision u. zum 4. Militärobercommando (Lyon).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Loire — Loire, Loire (Loahr). Hauptfluß Frankreichs, entspringt am Westabhang der Cevennen im Depart. Ardêche, fließt zuerst nordwärts, dann nordwestwärts, endlich westwärts, hat eine Länge von 135 M., ein Stromgebiet von 2120 QM., nimmt 41 Nebenflüsse… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Loire — (spr. Loahr), 1) bei den alten Römern Liger, der größte u. wasserreichste Strom Frankreichs, entspringt auf der Hochterrasse von Velay, Gevaudan u. Vivarais am Mont Gerbier de Jonc 4308 Fuß hoch, durchfließt darauf ein breites Längenthal zwischen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Loire [2] — Loire (spr. lŏahr), franz. Departement, benannt nach dem Flusse L., die alten Grafsch. Forez, Beaujolais und Teile von Lyonnais umfassend, 4799 qkm, (1901) 647.633 E.; Steinkohlen (Becken von Saint Etienne und Rive de Gier), Eisenindustrie;… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Armorial des communes de la Loire-Atlantique — Cette page donne les armoiries (figures et blasonnements) des communes de la Loire Atlantique. Sur les autres projets Wikimedia : « Armorial des communes de la Loire Atlantique », sur Wikimedia Commons (ressources multimédia) …   Wikipédia en Français

  • Frankreich [2] — Frankreich (n. Geogr. u. Statist.), La France, Kaiserthum im westlichen Europa, erstreckt sich in einer Länge von 130 Meilen von 42°20 bis 51°5 nördl. Br. u. in einer Breite von 125 Ml. von[497] 12°52 bis 25°51 östl. L. (v. Ferro), grenzt im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auvergne [1] — Auvergne (spr. Owernje), 1) sonst Provinz u. Gouvernement in Frankreich, um den Puy de Dôme u. Cantal, mit mehr als 50 erloschenen Vulcanen, daher in geognostischer Hinsicht höchst merkwürdig; durch den Rue in Ober u. Nieder A. (Limagne)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Puy [1] — Puy (spr. Püi), 1) Name der abgestumpften Kegelberge erloschner Vulcane im südfranzösischen Hochlande der Auvergne u. der Sevennen; 2) le P., Arondissement im französischen Departement Ober Loire, 34,6 QM., 136,000 Ew.; 3) le P. en Velay (spr. le …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ardeche — (spr. Ardähsch), 1) Nebenfluß der Rhone in SFrankreich, Quelle auf den Sevennen; das davon benannte 2) Departement A. ist ein Theil des alten Languedoc, 98 QM.; 379,660 meist katholische Ew.; liegt zwischen den Departements Loire, Ober Loire,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Puy le Velay — (–Wläh), Hauptst. des Depart. Ober Loire, an der Loire, ist Bischofssitz, hat 16000 E., gothische Kathedrale mit einem Gnadenbilde der Mutter Gottes, großartige Fabrikation von Spitzen, Musselin und Tüll …   Herders Conversations-Lexikon

  • Saugues — (fr., spr. Sohk), Stadt u. Cantonshauptort im Arrondissement Le Puy im französischen Departement Ober Loire; Wollmanufacturen, Viehhandel; 3000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon