Felix [1]


Felix [1]

Felix (lat), der Glückliche; männlicher Vorname. Merkwürdig sind: I. Römer: 1) Antonius od. Claudius, Caligulas Liebling, 53 n. Chr. Statthalter von Judäa, das unter ihm in der größten Verwirrung sich befand, die er mit der höchsten Strenge zu entwirren trachtete. Paulus predigte vor ihm u. seiner Gemahlin Drusilla, einer Tochter des Antonius u. der Kleopatra, aber durch die Hinweisung auf die künftige Rechenschaft erschreckt, wollte er von dem Evangelium nichts wissen. Bei seinem Abgang aus Judäa war er mit einer Anklage wegen Bedrückung bedroht, doch verwendete sich sein Bruder Pallas für ihn. 2) Marcus Minucius, s. Minucius Felix. II. König von Sardinien: 3) F., s. Karl Felix Joseph. III. Päpste: 4) St. F. I., ein Römer, wurde 260 Papst u. st. 274 den Märtyrertod, s.u. Päpste (Gesch.); übrig ist von ihm ein Fragment eines Briefes an den Alexandrinischen Bischof Maximus, drei andere ihm zugeschriebene Briefe sind unecht; Tag: 30. Mai. 5) F. (II.), Diakonus in Rom, während des Exils des Papstes Liberius 355–59 von den Arianern gewählt; er st. 365, s. ebd.; ihm zugeschriebene Briefe sind unecht. 6) F. II. (III.), ein Römer, Papst 483–92, s. ebd.; Briefe u. Decrete von ihm im 4. Th. der Concilia. 7) F. III. (IV.), aus Benevent, Papst 526–30, s. ebd. 8) F. V. (IV.), früher als Amadeus (s.d. 9) Graf u. Herzog von Savoyen, 1439–49 Gegenpapst von Eugen IV. u. Nicolaus V., s. ebd. IV. Heiliger: 9) St. F., diente mit Sta. Regula in einem römischen Heere, welches nach Gallien gesandt wurde. Da sie sich als Christen weigerten, die heidnischen Gebräuche mitzumachen, u. durch die grausamsten Martern nicht dazu zu bewegen waren, wurden ihnen die Häupter abgeschlagen. Da dies an der Stelle geschehen sein soll, wo jetzt Zürich steht, so sind sie die Schutzheiligen dieser Stadt u. der beiden dortigen Münster geworden. Ihr Tag ist der 11. September. Im großen Siegel des Cantons Zürich stehen sie neben einem dritten Märtyrer, Exuperantius, mit den Köpfen in den Händen. V. Gelehrten. a. Geistliche: 10) Cassius F., Arzt u. Schüler des Asklepiades. Er gilt für den Verfasser der, unter dem Namen des Cassius Jatrosophista erhaltenen Schrift: Naturales et medicinales quaestiones 84 circa hominis naturam et morbos aliquot (eine Sammlung von physikalischen u. medicinischen Problemen), griechisch u. lateinisch, Par. 1541, von Ch. Geßner, Zür. 1562, lat. Frkf. 1541. 11) F., Bischof von Urgel in Catalonien in der zweiten Hälfte des 8. Jahrh., Stifter der Adoptianer (s.d.); seine Anhänger heißen Felicianer. 12) F. Pratensis, geb. um 1490 zu Prato in Toscana, Sohn eines Rabbi, wurde nach seines Vaters Tode Christ u. Augustiner-Eremit u. st. 1557. Er schr.: Psalzerium ex hebraeo ad verbum fere translatum, Vened. 1515, Bas. 1524; auch besorgte er die erste rabbinische Bibel, mit Vorrede Leos X., Vened. 1518, 4 Thle.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Felix - получить на Академике активный купон Zoomag или выгодно felix купить по низкой цене на распродаже в Zoomag

  • Felix — ist ein männlicher Vorname sowie ein häufiger Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Verbreitung 3 Namenstage 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Felix — Félix Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Sens et origine du nom 2 Variantes 3 …   Wikipédia en Français

  • Félix (BD) — Félix (bande dessinée, Tillieux) Pour les articles homonymes, voir Félix. Félix est un personnage et une série de bande dessinée policière créé en 1949 par Maurice Tillieux dans le journal belge Héroïc Albums. Intrigue Félix, lorsqu il apparait… …   Wikipédia en Français

  • Felix II — • Pope (more properly Antipope), 355 358; d. 22 Nov., 365 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Felix II     Felix II     † …   Catholic encyclopedia

  • Felix IV —     Pope St. Felix IV     † Catholic Encyclopedia ► Pope St. Felix IV     (Reigned 526 530).     On 18 May, 526, Pope John I died in prison at Ravenna, a victim of the angry suspicions of Theodoric, the Arian ( see Arianism ) king of the Goths.… …   Catholic encyclopedia

  • Felix Ho — in 2010 FCI IPO World Championship, Finland Born June 2, 1977 (1977 06 02) (age 34) British Hong Kong …   Wikipedia

  • Felix IV — Félix IV Pour les articles homonymes, voir Félix. Félix IV Félix IV est pape entre 526 et 530 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Felix — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Felix (desambiguación). Felix (? † 429), Magister Militum (Comandante en Jefe) del Imperio Romano de Occidente, entre los años 425 y 429 …   Wikipedia Español

  • Felix II — Félix II L antipape Félix II, de 355 à 365, était autrefois considéré comme un pape légitime. Il est en quelque sorte situé entre Libère et Damase Ier. Au lendemain de la déportation du pape Libère en décembre 355 par l empereur Constance II le… …   Wikipédia en Français

  • Felix V — • Regnal name of Amadeus of Savoy, Antipope (1440 1449) (1383 1451) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Felix V     Felix V     † …   Catholic encyclopedia

  • Felix I. — Felix I. (* in Rom; † 30. Dezember 274 ebenda) wurde am 5. Januar 269 zum Bischof von Rom gewählt, nachdem sein Vorgänger Dionysius am 26. Dezember 268 gestorben war. Sein Name bedeutet: der Glückliche. Es gibt wenig authentische Quellen… …   Deutsch Wikipedia