Feodōr


Feodōr

Feodōr, russischer Name für Theodor. Bes. bekannt: I. Czare von Rußland: 1) F. I. Iwanowitsch, Iwans II. Sohn, gutherzig, aber schwachsinnig, regierte durch seinen Schwager, Boris Gudenow, 1584–98, s. Russisches Reich (Gesch.). 2) F. II. Borisowitsch, Sohn von Boris Gudenow, geb. 1598, folgte diesem 1605 auf kurze Zeit, indem er von dem falschen Demetrius gestürzt u. ermordet wurde, s. ebd. 3) F. III., Sohn des Alexei Michailowitsch, geb. 1057, regierte 1676–1682, wo er ohne Nachkommen starb u. Peter den Großen zum Nachfolger einsetzte, s. ebd. II. Künstler: 4) F. Iwanowitsch, geb. um 1765, kalmückischer Herkunft, kam bei einem Überfall der Kosacken 1770 in russische Gefangenschaft. Die Kaiserin schenkte das Kind der Erbprinzessin von Baden, welche es in Karlsruhe erziehen ließ. Sein früh entwickeltes Künstlertalent bildeten die Maler Melling u. Becker aus, worauf F. seine Studien in Rom fortsetzte; dort trat er in nähere Beziehung zu Lord Elgin, den er nach Griechenland begleitete, um die Parthenonsculpturen zu zeichnen. Er kehrte dann über London nach Karlsruhe zurück, wurde 1806 Hofmaler u. st. 1832. Sein vorzüglichstes Werk ist das grau in grau gemalte Leben Jesu in der protestantischen Kirche zu Karlsruhe. Auch radirte er die Kreuzabnahme nach Daniel da Volterra.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feodor — ist eine Schreibweise des russischen Vornamens Fjodor bzw. des griechischen Theodor. Namensträger sind: Feodor Iwanowitsch Kalmück (1765–1832), russisch badischer Maler Feodor Dietz (1813–1870), badischer Schlachtenmaler Feodor Lynen (1911–1979) …   Deutsch Wikipedia

  • Feodor — (Fedor, spr. sjódor, russ. Form für Theodor), Name dreier Zaren von Rußland: 1) F. I. Iwanowitsch, geb. 11. Mai 1557, folgte 1584 seinem Vater Iwan IV., dem Schrecklichen. Geistig und körperlich schwach, überließ er die Regierung ganz seinem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Feodor — (Fedor, spr. fjódor, russ. Form für Theodor), Name von drei russ. Zaren. – F. I., Sohn Iwans des Schrecklichen, geb. 11. Mai 1557, regierte 1584 98, überließ die Herrschaft seinem Schwager Boris Godunow, der ihm in der Regierung folgte, weil mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Feodor — Feodor, 3 russ. Czaren ohne Bedeutung für die Geschichte; F. I., 1584 bis 98. – F II., des Usurpators Boris Godunow Sohn, 1605 ermordet. – F. III., 1676–82, älterer Bruder und Vorgänger Peters I …   Herders Conversations-Lexikon

  • Feodor — Fedor, Feodor eingedeutschte Kurzform von → Fjodor (Bedeutung: Gottesgeschenk) …   Deutsch namen

  • Feodor I. — Fjodor I. Fjodor I. (* 31. Mai 1557; † 6. Januarjul./ 16. Januar 1598greg.) war Zar von Russland von 1584 bis 1598. Er war der dritte Sohn von Iwan I …   Deutsch Wikipedia

  • Feodor — Fe|o|dor (männlicher Vorname) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Feodor Lynen — Feodor Felix Konrad Lynen (* 6. April 1911 in München; † 6. August 1979 ebenda) war ein deutscher Biochemiker und Nobelpreisträger. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Feodor III of Russia — Feodor III Tsar of All Russia Reign 29 January 1676 – 7 May 1682 ( 100000000000000060000006 years, 1000000000000009800000098 da …   Wikipedia

  • Feodor Iwanowitsch Kalmück — (Selbstbildnis 1805) Feodor Iwanowitsch (* um 1765 in Russland; † 27. Januar 1832 in Karlsruhe), genannt Kalmück, war ein russisch deutscher Maler und Kupferstecher. Feodor Iwanowitsch wurde wahrscheinlich an der russisch chinesischen Grenze… …   Deutsch Wikipedia