Ferguson [1]


Ferguson [1]

Ferguson (spr. Fergus'en), 1) James, geboren 1710 zu Keith in Banffshire in Schottland; hütete in seiner Jugend die Schafe u. erlangte bei dieser Gelegenheit Kenntnisse der Gestirne, so daß sein Herr bewogen wurde, ihm eine wissenschaftliche Bildung zu geben; 1744 kam er nach London, wo er seine astronomischen Tafeln herausgab, u. starb 1776. Hauptwerk: Astronomy, mit Zusätzen von Mackay, Lond. 1809, von Kirchhof, Berl. 1783, 3. Aufl. 1793. 2) Adam, geboren 1724 zu Logierait in der Grafschaft Perth in Schottland, widmete sich seit 1739 zuerst in St. Andrews, dann in Edinburg den Natur- u. Staatswissenschaften, dann der Theologie. In Edinburg beschäftigte er sich in der philosophischen Gesellschaft (The speculative society, der er als Mitglied angehörte), viel mit der Philosophie. 1742 wurde er Feldprediger u. zog mit in den Krieg gegen Frankreich, 1757 wurde er Informator bei Lord Bute, 1750 Professor der Naturwissenschaften in Edinburg u. 1764 Professor der Moralphilosophie daselbst. Seit 1784 hatte er sich in den Privatstand zurückgezogen u. st. 1816 in St. Andrews. Er schrieb Essay on the history of civil society, London 1767 (deutsch von Jünger, Leipzig 1768); Institutes of moral philosophy, London 1769; (deutsch von Greve, Leipzig 1772); Observations on civil and political liberty, London 1776; History of the progress and termination of the roman republic, London 1783; Edinburg 1700: London. 1805 (deutsch von Beck, Leipzig 1764 ff.), 3 Bände; Principles of moral and political science, Edinburg 1702 (deutsch von Schreiter, Zürich 1795). 3) Robert, geb. 1751 in Edinburg, studirte daselbst u. in St. Andrews u. starb 1774 im Irrenhause. Er schrieb Gedichte im schottischen Volksdialekte, zuerst Perth 1774; herausgegeben von Dav. Irving, Glasgow 1799, Edinburg 1805; 4) Sir Renald, Bruder des 1841 gestorbenen Polenfreundes Robert F., war Oberst des 79. Infanterieregiments, zeichnete sich bei der Einnahme der Capstadt, in Spanien, wo er 1810 Commandant von Cadix war, u. 1814 in Holland aus. Er war Whigmitglied des Parlaments für Nottingham, u. st. im April 1841.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ferguson — steht für: Ferguson (Familienname), der Familienname Ferguson (1745) Ferguson, ein Asteroid Ferguson Research, eine britische Firma Massey Ferguson, einen Hersteller landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte Orte in den Vereinigten Staaten:… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferguson — may refer to:PeoplePlacesIn the United States: * Ferguson, Iowa * Ferguson, Missouri, a suburb of St. Louis Companies and products* Ferguson Enterprises, a provider of plumbing, HVAC and safety equipment * Ferguson Company (also known as the… …   Wikipedia

  • Ferguson — Ferguson, IA U.S. city in Iowa Population (2000): 126 Housing Units (2000): 56 Land area (2000): 0.249159 sq. miles (0.645319 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.249159 sq. miles (0.645319 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Ferguson —   [ fəːgəsn],    1) Adam, schottischer Historiker und Philosoph, * Logierait (bei Perth) 20. 6. 1723, ✝ Saint Andrews 22. 2. 1816; wurde Priester (1745) und war als Feldprediger in verschiedenen schottischen Regimentern tätig, dann Bibliothekar,… …   Universal-Lexikon

  • Ferguson, IA — U.S. city in Iowa Population (2000): 126 Housing Units (2000): 56 Land area (2000): 0.249159 sq. miles (0.645319 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.249159 sq. miles (0.645319 sq. km) FIPS code:… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Ferguson, KY — U.S. city in Kentucky Population (2000): 881 Housing Units (2000): 397 Land area (2000): 1.745853 sq. miles (4.521739 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.745853 sq. miles (4.521739 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Ferguson, MO — U.S. city in Missouri Population (2000): 22406 Housing Units (2000): 9191 Land area (2000): 6.188508 sq. miles (16.028161 sq. km) Water area (2000): 0.010115 sq. miles (0.026197 sq. km) Total area (2000): 6.198623 sq. miles (16.054358 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Ferguson [2] — Ferguson, Städtischer Bezirk (Post township) in der Grafschaft Centre im Staate Pennsylvanien; (Nordamerika), 1700 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ferguson — (spr.förgössen), 1) James, Mechaniker und Astronom, geb. 1710 zu Keith in der schottischen Grafschaft Banff, gest. 16. Nov. 1776 in Edinburg, anfangs Schäfer, dann Porträtmaler, widmete sich später wissenschaftlichen Studien und lebte seit 1743… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ferguson — (spr. förgĕß n), Adam, engl. Geschichtsforscher und Moralphilosoph, geb. 20. Juni 1723 zu Logieraith (Schottland), 1759 84 Prof. an der Universität Edinburgh, gest. 22. Febr. 1816 zu St. Andrews …   Kleines Konversations-Lexikon