Fesca


Fesca

Fesca, 1) Friedrich Ernst, geb. 1789 in Magdeburg, entwickelte schon frühzeitig sein reiches musikalisches Talent u. trat 11 Jahr alt zuerst als Violinvirtuos auf. Seine eigentlichen Studien in der Musik machte er in Leipzig, wurde 1805 Mitglied des Theaterorchesters, ging dann zur Hofkapelle in Oldenburg u. von hier 1808 als Sologeiger in die königliche Capelle in Kassel über. Nach der Auflösung des Königreichs Westfalen wandte er sich nach Wien u. von dort nach Karlsruhe, wo er als großherzoglicher Concertmeister 1826 starb; er componirte 20 Quartette für Streich- u. Blasinstrumente, ferner Quintetten (eine Gesammtausgabe in Paris), Symphonien u. die Opern Cantemira u. Omar u. Leila, mehrere Kirchenstücke, Lieder u.a. 2) Alexander Ernst, Sohn des Vorigen, geb. 1820 in Karlsruhe, bildete sich in Berlin als Klaviervirtuos u. Componist, wurde 1841 Kammervirtuos des Fürsten Egon von Fürstenberg u. starb 1849 in Braunschweig; er componirte mehrere leichte Salonstücke für Klavier, die Opern Mariette, die Franzosen in Spanien, viele Lieder mit Pianofortebegleitung.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fesca — ist der Name folgender Personen Alexander Fesca (1820–1849), deutscher Komponist und Pianist Friedrich Ernst Fesca (1789–1826), deutscher Komponist und Violinist Max Fesca (1846–1917), deutscher Bodenkundler und Pflanzenbauwissenschaftler Jenő… …   Deutsch Wikipedia

  • Fesca — Fesca, 1) Friedrich Ernst, Violinspieler und Komponist, geb. 15. Febr. 1789 in Magdeburg, gest. 24. Mai 1826 in Karlsruhe, wurde 1804 Mitglied des Theaterorchesters zu Leipzig, 1806 der herzoglichen Kapelle zu Oldenburg, 1808 Soloviolinist zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fesca — Fesca, Friedr. Ernst, ausgezeichneter Componist und Violinspieler, geb. 1789 zu Magdeburg, gest. 1826 als Concertmeister in Karlsruhe. Componirte hauptsächlich Quartette, außerdem mehrere Symphonien u. einige Opern …   Herders Conversations-Lexikon

  • Friedrich Ernst Fesca — (* 15. Februar 1789 in Magdeburg; † 24. Mai 1826 in Karlsruhe) war ein deutscher Violinist und Komponist klassischer Musik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Fesca — Friedrich Ernst Fesca (* 15. Februar 1789 in Magdeburg; † 24. Mai 1826 in Karlsruhe) war ein deutscher Violinist und Komponist klassischer Musik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Max Fesca — Naissance 31 mars 1846 Slodin, Province de Brandebourg, Prusse Décès 31 octobre 1917 ( …   Wikipédia en Français

  • Max Fesca — Born March 31, 1846(1846 03 31) Soldin Neumark Province of Brandenburg, Prussia Died October 31, 1917(1917 10 31) (aged 71) Wiesbaden, Germany Nationality …   Wikipedia

  • Alexander Fesca — Alexander Ernst Fesca Alexander Ernst Fesca (* 22. Mai 1820 in Karlsruhe; † 22. Februar 1849 in Braunschweig) war ein deutscher Komponist und Pianist. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Max Fesca — (* 31. März 1846 in Soldin, Neumark; † 31. Oktober 1917 in Wiesbaden) war ein deutscher Bodenkundler und Pflanzenbauwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Studium und Dozent in Göttingen 2 Landwirtschaftsexperte in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Frederic Ernest Fesca — (February 15, 1789 ndash; 1826), German violinist and composer of instrumental music, was born at Magdeburg, where he received his early musical education. He completed his studies at Leipzig under Eberhard Muller, and at the early age of fifteen …   Wikipedia