Oberst


Oberst

Oberst, 1) ursprünglich der Oberste in einem Kriegsheere, daher so v.w. General; 2) (Obrist, fr. Colonel), später der Erste in einem Regiment, daher so v.w. Regimentscommandeur. Im Rang folgt der O. auf den Generalmajor od. auf den Brigadier, wo es dergl. gibt. Unmittelbar unter ihm steht der Oberstlieutenant, eigentlich ein Stabsoffizier, welcher die Stelle des O. zu ersetzen hat. Oft führen aber auch Regimentscommandeure u. Adjutanten den Titel Oberstlieutenant. Zuweilen heißt auch der Major Oberstwachtmeister (in der preußischen u. österreichischen Armee führen sie in der gewöhnlichen Sprache diesen Titel bisweilen noch), weil sonst die Richtmajors das Geschäft hatten, die Wachen zu inspiciren.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberst — [ o:bɐst], der; en und s, en, seltener: e: Offizier mit dem höchsten Dienstgrad der Stabsoffiziere: er ist zum Oberst[en] befördert worden. * * * Oberst 〈m.16 od. 23 oder selten auch m. 1; Mil.〉 1. Offiziersrang zw. Oberstleutnant u.… …   Universal-Lexikon

  • Oberst — Oberst, Oberste, S. Ober. In vielen Zusammensetzungen ist statt des Positivs oder der Superlativ oberst üblich. So sagt man zuweilen Obersthofmeister, Oberststallmeister, Oberstjägermeister, oberstrichterlich u.s.f. für Oberhofmeister,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • oberst... — oberst… [ o:bɐst…] <Adj.; Superlativ von »ober…«>: 1. sich (räumlich gesehen) ganz oben, an der höchsten Stelle befindend /Ggs. unterst…/: im obersten Stockwerk. 2. dem Rang nach an höchster Stelle stehend: die oberste Behörde. Syn.: ↑… …   Universal-Lexikon

  • Oberst — (früher Obrist, Feldoberst, Generalfeldoberst), bis ins 17. Jahrh. selbständiger Führer einer von ihm selbst geworbenen Heeresabteilung; jetzt höchste Stufe der Stabsoffiziere. Obersten sind meist Regiments , ausnahmsweise Brigadekommandeure,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oberst — Oberst, früher Obrist, ursprünglich der Befehlshaber einer Kriegsmacht (Feld oder Kriegsoberst), jetzt oberste Rangstufe der Stabsoffiziere, zwischen Oberstleutnant und General, meist Regiments , zuweilen Brigadekommandeur …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Oberst — Oberst, der Befehlshaber eines Regiments; O. lieutenant, sein Stellvertreter, im Rang zwischen Major u. O …   Herders Conversations-Lexikon

  • oberst… — <Adj.; Sup. von ober…>: ↑ ober… …   Universal-Lexikon

  • Oberst — er betegnelsen for en rang i militæret. Som synonym anvendes også regimentschef …   Danske encyklopædi

  • oberst — ÓBERST s. v. colonel. Trimis de siveco, 13.09.2007. Sursa: Sinonime …   Dicționar Român

  • Oberst — Sm std. (16. Jh., früher auch mit der Nebenform Obrist) Stammwort. Superlativ zu ob2 und ober1, also der Oberste , früh beschränkt auf das Heereswesen. Meist stark flektiert. ✎ Meyer, R. M. ZDW 12 (1910), 151. deutsch iz …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache