Finsterniß

Finsterniß

Finsterniß, 1) (Astron., Eklipsen), Verfinsterungen der Himmelskörper heißen diejenigen Ereignisse am Himmel, bei denen a) der Vollmond in den Schatten der Erde eintritt u. dadurch sein Licht verliert, s. Mondsinsterniß; b) der Neumond gerade vor die Sonne zu stehen kommt u. dadurch diese verdeckt, s. Sonnenfinsterniß; c) der erste u. zweite Fall bei den andern von Monden begleiteten Planeten stattfindet, s. Jupiterstrabanten-Verfinsterungen. Von diesen F-en unterscheiden sich die Fixsternbedeckungen durch Planeten u. die Sternbedeckungen, sowie die Planetenbedeckungen durch Planeten. Die F-e haben nicht nur einen astronomischen Nutzen, indem ihre Beobachtungen zur Bestimmung der geographischen Länge dienen, sondern sie werden auch angewandt für den Fall ihres Zusammentreffens mit wichtigen historischen Ereignissen, deren Datum zu berichtigen sie dann dienen, indem sich die astronomische Rechnung mit der chronologischen in Übereinstimmung finden muß; 2) (Ägyptische F.), s.u. Zehn Plagen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»