Fritzlar


Fritzlar

Fritzlar, 1) sonst Provinz in Kurhessen; bestand aus mehreren getrennt liegenden Stücken; 60,000 meist katholische Ew.; jetzt Kreis der Provinz Niederhessen; 6,9 QM. u. 29,300 Ew.; 2) Amt darin, 5000 Ew.; 3) Hauptstadt darin, an der Edder, Krugtöpfereien u. mehrere geistliche Stiftungen; 3000 Ew. – F. ist eine sehr alte Stadt; Bonifacius soll hier 732 eine Kirche gebaut u. eine Klosterschule errichtet haben, welche er anfangs selbst leitete, nachher aber an Wigbert, ersten Abt daselbst, übergab. 774 wurde F. von den Sachsen überfallen u. verbrannt; 786 wurde hierher auch der Sitz des 741 gegründeten Bisthums auf dem nahen Burberge verlegt u. mit dem Kloster vereinigt, aber schon unter dem zweiten Bischofe wieder getrennt u. mit dem Bisthum in Mainz verbunden. 906 hier Sieg des Grafen Adalbert von Babenberg über die Rothenburger, s. Deutschland (Gesch.). 919 Reichstag, wo Heinrich der Vogler zum deutschen König gewählt wurde; 1232 vom Landgrafen Heinrich Raspe, der sich an dem Erzbischof von Mainz, welchem F. gehörte, rächen wollte, u. den die Einwohner verhöhnt hatten, erstürmt u. verbrannt. 1400 hier Überfall u. Tod des Herzogs Friedrich von Braunschweig durch den Grafen von Waldeck, s. Braunschweig (Gesch.). 1631 von dem Landgrafen Wilhelm von Hessen erstürmt, doch nachher wieder geräumt. Bis 1802 blieb F. mainzisch, wurde dann hessisch, gehörte 1807–1814 zu Westfalen u. kam dann wieder an Hessen. Vgl. Schminke, De antiquitatibus Frit zlar., Marb. 1715.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fritzlar — Panorama …   Wikipédia en Français

  • Fritzlar — Bandera …   Wikipedia Español

  • Fritzlar — Fritzlar, Kreisstadt im preuß. Regbez. Kassel, an der Eder und der Staatsbahnlinie Wabern Wildungen, 220 m ü. M., ein altertümlicher Ort in schöner Lage, hat eine evangelische und 2 kath. Kirchen (darunter die schöne, weithin sichtbare St.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fritzlar — Fritzlar, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Cassel, an der Eder, (1900) 3226 E., Garnison, Amtsgericht; Töpferei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fritzlar [2] — Fritzlar, Hermann von, s. Hermann (mittelalterlicher Schriftsteller) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fritzlar — Fritzlar, uralte kurhess., bis 1802 kurmainzische Stadt an der Eder, mit 3000 E., Ursulinerinenkloster, Steingut , Leder und Tabaksfabriken …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fritzlar — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Fritzlar — Infobox German Location name = Fritzlar name local = image coa = Wappen Fritzlar.png state = Hesse regbzk = Kassel district = Schwalm Eder Kreis population = 14716 population as of = 2004 12 31 population ref = area = 88.79 elevation = 170 lat… …   Wikipedia

  • Fritzlar — Frịtzlar,   Stadt im Schwalm Eder Kreis, Hessen, auf dem Steilufer der Eder, 234 m über dem Meeresspiegel, 15 000 Einwohner; Konservenfabrik, Textilverarbeitung u. a. mittelständische Betriebe.   Stadtbild:   Der Dom (ehemalige… …   Universal-Lexikon

  • Fritzlar — Original name in latin Fritzlar Name in other language FRZ, Fricdislaria, Friclar, Fritclar, Fritslar, Fritzlar, Gorad Fryclar, frytzlar, fu li ci la er, furittsura, Горад Фрыцлар, Фритцлар, Фрицлар State code DE Continent/City Europe/Berlin… …   Cities with a population over 1000 database