Fulgentĭus

Fulgentĭus

Fulgentĭus, 1) Ferrandus, Afrikaner, Freund des Folg, ging mit demselben, von den Arianern vertrieben, in die Verbannung nach Sardinien, wo er lange im Kloster des St. Saturninus mit ihm lebte; 523 nach Afrika zurückgekehrt, wurde er Diakon zu Carthago u. st. 550. Er schr.: De duabus in Christo naturis (aus Anlaß des Theopaschitenstreites), De septem regulis innocentiae; Breviatio canonum ecclesiasticorum; Epistola pro tribus capitulis adversus Acephalos (546 geschrieben, worin er sich gegen die Verdammung der drei Capitel ausspricht); Vita Fulgentii Ruspensis; Opera, herausgeg. von Chifflet, Dijon 1649. 2) St. Fabius Claudius Gordianus (F. Ruspensis), geb. 478 in Leptis in Byzakene, aus einem vornehmen carthagischen Geschlecht, Procurator der Provinz, dann Einsiedler u. Mönch im Kloster des Faustus, hierauf in einem andern Kloster, aus welchem er von den Arianern vertrieben wurde; er ging nach Rom u. wurde nach seiner Rückkehr nach Afrika Stifter u. Vorsteher eines Klosters u. 504 Bischof in Ruspa. Von dem arianischen König Thrasimund nach Sardinien verwiesen, baute er in der Nähe von Cagliari ein Kloster; er wurde nach zwölfjährigem Exil zurückberufen, zwar abermals von den Arianern verwiesen, aber als Thrasimund 523 gestorben war, ging er in sein Bisthum Ruspa zurück u. st. 533. Er schr.: Opera (darunter Libri III ad Monimum; Contra objectiones Arianorum; Ad Thrasimundum regem Vandalorum; Ad Donatum contra Arianos; De fide; De trinitate; De gratia et libero arbitrio responsiones; De remissione peccatorum; De veritate praedestinationis et gratiae Dei; Homilien u. Briefe), herausgeg. von Sirmond, Par. 1623; von Raynaud, Lyon 1633; von Mangeaut, Par. 1684. 3) Fabius Plancianus (Planciades), lebte im 6. Jahrh., wahrscheinlich ein Afrikaner u. Christ; er schrieb 3 Bücher Myth ologica (Allegorien über Dichterfabeln), 1. Ausg. Augsb. 1521, Fol.; dann in Munkers u. in van Staverens Sammlung der Mythographen; De expositione Virgilianae continentiae (in van Staverens Mythographen); De priscis vocabulis lat., Par.[787] 1586; De prisco sermone (in den Sammlungen der Grammatiker von Gothofredus u. Putsche).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Fulgentius — ist der Name folgender Personen: Fabius Claudius Gordianus Fulgentius, spätantiker lateinischer Autor des 6. Jahrhunderts Fulgentius von Ruspe, Bischof von Ruspe und Kirchenschriftsteller Fulgentius Ferrandus, karthagischer Diakon und Biograph… …   Deutsch Wikipedia

  • Fulgentius — Fulgentius, 1) F. von Ruspe, lat. Kirchenschriftsteller, geb. 468 zu Telepte in Nordafrika, gest. 1. Jan. 533 in Ruspe, war zuerst Prokurator in seiner Vaterstadt, dann Mönch in Byzacene. 507 Bischof von Ruspe, bald aber vom arianischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • FULGENTIUS — Ep. Ruspensis, in Africa, nat. A. C. 467. patre Senatore Carthag. qui Genserici tyrannidem fugiens, inde se receperat, mortuo, a Mariana matre educatus, Graece Latinequeve doctissimus brevi evasit. Solitudinis amator, a sociis in Ducem lectus est …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Fulgentius, S. (1) — 1S. Fulgentius, Ep. (1. Jan.) Vom Lat. fulgens = glänzend etc. – Dieser Heilige stammte aus einer vornehmen Familie, welche im Senate von Karthago eine hervorragende Stelle behauptete, aber nach dem Einfall der Vandalen sehr von ihrem alten Ganz… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Fulgentius — Several individuals shared the name Fulgentius: *Fabius Planciades Fulgentius, a Latin grammarian *Saint Fulgentius of Ruspe, an African bishop in the 5th and 6th century who was possibly related to the above; some authorities believe them to be… …   Wikipedia

  • Fulgentius, S. (2) — 2S. Fulgentius, Ep. (14. Jan.) Dieser hl. Fulgentius wurde geboren zu Sevilla, wohin seine Eltern – der Militärpräfect Severianus und Theodora, die Tochter des Ostgothenkönigs Theodorich, – um des katholischen Glaubens willen aus Karthagena… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Fulgentius, S. (4) — 4S. Fulgentius, (22. Mai), Bischof von Otricoli (an der Tiber), schickte als solcher dem heranziehenden Gothenkönige Totila einige Geschenke, um dadurch seine Gunst für sich und seine Kirche zu gewinnen, wurde aber auf dessen Befehl gefangen… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Fulgentius, S. (3) — 3S. Fulgentius, (4. Mai), ein Martyrer, dessen Reliquien im J. 1662 von Rom nach Bologna in die Kirche des hl. Mamolus kamen. (I. 436.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Fulgentius, S. (5) — 5S. Fulgentius, Ep. (29. Sept.) Dieser Heilige wurde von Papst Clemens I. zum Bischof von Atino in Italien geweiht und lebte sohin am Ende des ersten und im Anfang des zweiten Jahrhunderts. (VIII. 123.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Fulgentius, S. (7) — 7S. Fulgentius, Abb. (10. Dec.) Dieser Heilige wurde in Brabant geboren, und weihte sich dann dem Herrn im Kloster des hl. Agerich in Verdun, wurde aber mit seinen Ordensbrüdern von dem Bischofe der Stadt, mit dem sie wegen des auf ihm lastenden… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»