Fußboden


Fußboden

Fußboden, der Boden eines Zimmers od. er anderen Raumes in einem Gebäude. Je nach der Bestimmung des Raumes wird der F. aus Stein od. Holz gefertigt; Keller, Hausfluren Küchen, Speisekammern, Waschhäuser etc. erhalten stets steinerne, Wohnzimmer aber hölzerne, in südlichen Ländern indessen auch steinerne F. Die steinernen F. werden entweder ms hart gebrannten Ziegelsteinen, die auf die breite Seite, in Ställ. aber auch auf die hohe Kante in Sand gelegt u. mit Kalk vergossen werden; od. aus Platten von Sandstein, auch von Marmor, od. von Gyps in verschiedenen Figuren u. Farben (s. Estrich) gefertigt. Die hölzernen F. bestehen entweder auszusammengeleimten od. in Nuth u. Faden gesetzten Bretern, welche auf den Balken mit Bodenspiekern (s.d.) befestigt werden (Dielen); od. aus Parquels auf einem Blindboden (s. Paraquetboden). Der, F. der Alten bestand meistens aus einem Estriche von Kalk, Gyps, auch oft von Mosaik, wie man noch in den aufgegrabenen Überresten häufig findet; hölzerne F. scheinen nicht üblich gewesen zu sein. Bei dem Estrich-F. wurden auf eine Unterlage von Steinen (Statumen) Steinchen u. Kalk (Rudus) fest gerammt, auf diese eine Lage von zersto ßenen Ziegeln u. Kalk Nucleus,) gefügt u. hierauf der obere F. (Pavimentum) aus steinernen, oft mit einem seinem Mörtel überzogenen, oft auch mit Mosaik geschmückten Platten, od. gus schräg auf die hohe Seite gesetzten, je 2 unter einem spitzigen Winkel zusammenstoßenden Ziegeln Spicata testacea, Spicattum, opus) gelegt. Der F. auf den platten Dächern wurde noch fester gemacht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußboden — Fußboden, begehbarer Belag von Innenräumen; derselbe muß je nach den Zwecken und der Lage des Raumes den verschiedensten Anforderungen genügen. Im allgemeinen soll er eine vollkommen scheitrechte Ebene bilden, die ein sicheres und bequemes… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fußboden — heißt jede größere, künstlich befestigte, zum Betreten bestimmte Fläche, insbes. in Innenräumen. Die Fußböden werden je nach dem Zweck des betreffenden Raumes massiv oder aus Holz, wohl auch aus Metall und andern Materialien hergestellt. Die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fußboden — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Boden • Stock • Stockwerk • Etage Bsp.: • Die Kinder spielten auf dem (Fuß)Boden. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Fußboden — Fußboden,der:1.〈GrundflächeeinesRaumes〉Boden;Söller(schweiz)+Estrich–2.denF.messen:⇨hinfallen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Fußboden — Boden * * * Fuß|bo|den [ fu:sbo:dn̩], der; s, Fußböden [ fu:sbø:dn̩]: untere, begehbare Fläche eines Raumes: ein Fußboden aus Parkett, aus Stein; sie hocken immer auf dem Fußboden. Syn.: ↑ Boden, ↑ Erde. Zus.: Holzfußboden, Parkettfußboden,… …   Universal-Lexikon

  • Fußboden — Parkettfußboden Als Fußboden wird das Bauteil in einem Gebäude bezeichnet, das als begehbare Fläche auf einer statisch tragenden Schicht oder einem horizontalen Bauteil wie der Bodenplatte oder Geschossdecke ruht. Als Fußbodenaufbau bezeichnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußboden — der Fußboden, ö (Mittelstufe) der Teil eines Raumes, auf dem die Füße stehen Synonym: Boden Beispiele: Die Bücher lagen völlig durcheinander auf dem Fußboden. Die Kinder haben den Fußboden mit Schlamm beschmutzt. Kollokation: den Fußboden wischen …   Extremes Deutsch

  • Fußboden — Fu̲ß·bo·den der; die untere waagerechte Fläche besonders in einem Haus oder einem Zimmer, auf der man geht und auf der Möbel stehen ↔ Decke <den Fußboden wischen, kehren> || K : Fußbodenbelag || K: Holzfußboden, Steinfußboden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Fußboden — Fußbodenm dakannmanvomFußbodenessen=daherrschtpeinlicheSauberkeit.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Fußboden — Foßboddem (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon