Gabinĭus


Gabinĭus

Gabinĭus. Die Gabinia gens war ein römisches plebeisches Geschlecht; 1) Aulus G., 147 v. Chr., nebst Cn. Papirius u. Äl. Lamia, von Metellus an die Achäer zur Erhaltung des Friedens geschickt, aber von denselben beschimpft u. fortgejagt. 2) Quintus G., 139 v. Chr. Volkstribun, gab die Gabinia lex tabellaria, s.u. Tabellariae leges. 3) Aulus G., 67 v. Chr. Volkstribun, Freund des Pompejus, für welchen er die Gabinia lex (s.d. 2) a) durchsetzte; er ging im folgenden Jahre mit ihm nach Asien, betheiligte sich an den Kriegen gegen Mithridates u. die Parther, 65, schlichtete dann in Judäa den Streit zwischen Aristobulos u. Hyrkanos zu Gunsten des Erstern u. bekam von demselben eine große Geldsumme; 61 wurde er Prätor u. erhielt 58 das Consulat, während dessen Cicero, sein Gegner, durch seinen Verbündeten, Clodius, ins Exil getrieben wurde. Als Proconsul (vom Volk erwählt, der erste Fall dieser Art) in Syrien, führte er Krieg gegen Arabien (s.d. [Gesch.]), besiegte die aufständischen Juden unter Alexander, setzte den Ptolemäos Auletes für 6000 Talente (über 7 Millionen Thaler), statt des Archelaos, wieder in sein Reich ein u. saugte seine Provinz fast ganz aus. Im Jahre 54 nach Rom zurückgekehrt u. wegen Erpressungen angeklagt, wurde er auf immer exilirt; von Cäsar 49 v. Chr. zurückgerufen, ging er nach dem Tode des Pompejus nach Dalmatien, wo er unglücklich focht u. 47 v. Chr. in Salona starb; 4) Aulus Gab. Sisenna, Sohn des Vor., war nach seinem Vater 57 v. Chr. in Syrien u. verwaltete diese Provinz, während sein Vater nach Ägypten zog. 5) Publius Gab. Secundus, Feldherr des Kaisers Claudius; siegreich gegen die Germanen. 6) G., um die Mitte des 4. Jahrh. n. Chr. König der Quaden, s.d.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gabinius — was a Roman nomen.* Aulus Gabinius, consul 58 BC * Publius Gabinius Capito, supporter of Catiline * Publius Gabinius Secundus Chaucius (or Cauchius), general under Claudius Gabinius was also a king of the German tribute of the Quadi, who was… …   Wikipedia

  • Gabinĭus — Gabinĭus, Aulus, ein Römer aus plebejischem Geschlecht, verschaffte als Volkstribun 67 v. Chr. dem Pompejus durch das nach ihm benannte Gesetz (lex Gabinia) den Oberbefehl im Seeräuberkrieg, war im folgenden Jahre Legat des Pompejus, verwaltete… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gabinius — Gabinius, plebejisches Geschlecht in Rom, aus welchem Aulus G., des Pompejus Handlanger, durch Erpressungen in Judea, Syrien etc. berüchtigt wurde. Andere G. vor diesem spielten keine glänzende, aber eine ehrenhafte Rolle …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gabinius — Gabinius,   Aulus, römischer Politiker, ✝ Salona Anfang 47 v. Chr.; setzte als Volkstribun 67 v. Chr. die Übertragung eines außerordentlichen Kommandos gegen die Seeräuber an Pompeius durch. 58 v. Chr. wurde er Konsul, anschließend Statthalter… …   Universal-Lexikon

  • Gabinius — Aulus Gabinius († 48 v. Chr. oder Anfang 47 v. Chr. wahrscheinlich in Salona) war ein römischer Politiker und General; er war ein Anhänger des Pompeius und eine wichtige Person in den letzten Jahren der Republik. 67 v. Chr., als Volkstribun,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gabinius — Aulus Gabinius tétradrachme d Antioche, émise par le proconsul Aulus Gabinius. Face : Philippe; Revers : Zeus Aulus Gabinius est un homme politique et un général romain né sans doute vers 100 av .J. C. et mort à Salone en 47 av .J. C..… …   Wikipédia en Français

  • GABINIUS — I. GABINIUS Historicus Romanus, citatur a Strab. l. 17. p. 829. In haec verba, Sed nec Gabinius Romanarumrerum scriptor in describenda Mauritania, fabulis prodigiosis abstinet. Scribit enim, apud Lingen Antaei sepulturam esse, et compagem ossium… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Gabinius, S. (1) — 1S. Gabinius, Presb. M. (19. Febr.), von Andern auch Gabinus genannt, war der Vater der hl. Martyrin Susanna und Bruder des hl. Papstes Cajus. Er war sehr gelehrt und soll einige Abhandlungen wider die Heiden geschrieben haben. Nach dem Tode… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Gabinius, S. (2) — 2S. Gabinius, frz. St Gabin, wird in den alten Litaneien der Diöcese Nantes als Bischof angerufen. Er ist wahrscheinlich identisch mit dem Vorigen. (Mg.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • GABINIUS (A.) — A. GABINIUS Romanus vir Consularis, qui cum Syriae praeesset, Hyrcano Pontificatum reddidit, et rebus Iudaeae compositis. Aristobulo se opposuit, eumqueve captum Romam misit. Problemaeum Auletem Aegypti Regem in regnum reduxit, quo nomine… …   Hofmann J. Lexicon universale