Galanteriewaaren


Galanteriewaaren

Galanteriewaaren, Artikel, welche als Zierrathen, Putzsachen, Kleidungsstücke u. dergl. zum Luxus dienen u. in seidenen Zeugarten, Bändern, Galonen, Kopfputz, Fächern, Handschuhen, Flor, Schmuck, Berlocken, Colliers u.a.m. bestehen. Sie werden von Galanteriearbeitern, allerhand Künstlern u. Handwerkern, zum Handel geliefert. Unter den deutschen G. zeichnen sich bes. die Augsburger, Berliner, Nürnberger, Karlsbader aus, unter den fremden aber die Pariser, Mailänder, Genfer etc. Die Kaufleute, welche mit G. handeln, heißen Galanteriehändler; die kleineren, meist Italiener, zogen früher hausirend umher.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Galanteriewaaren — Galanteriewaaren, Handelsartikel, welche zum Schmucke dienen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Parfum — (fr., spr. Parföng, Parfümerien), Alles, was zur Verbreitung von Wohlgeruch dient; meist in flüssiger Form; vgl. Eau, z.B. Eau de Levante, Eau de Cologne etc., u. Fleurs, so Fleurs de lys etc. Daher Parfümiren, 1) etwas wohlriechend machen, z.B.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Petersburg, St. — St. Petersburg, 1) Gouvernement im Europäischen Rußland, aus dem ehemaligen Ingermanland, Theilen von Karelien u. Nowgorod zusammengesetzt: 813,37 QM.; grenzt gegen Norden an den Finnischen Meerbusen, das Gouvernement Wiborg, den Ladogasee u. das …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Probegold — Probegold, Gold mit einer gewissen Menge Kupfer legirt, wie es zu Galanteriewaaren verarbeitet wird; in den verschiedenen Ländern herrschen darüber verschiedene Bestimmungen, so gilt 12karatiges Gold meist noch für echtes od. P …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stahlwaaren — Stahlwaaren, 1) gröbere S., alle größeren aus Stahl verfertigte Waaren, als: Sensen, Sicheln, Pflugschare, Grabscheite, Äxte, Beile, Feilen etc., sowie auch die kleineren, als Messer, Scheeren, Uhrfedern, Uhrgetriebe etc.; 2) feinere S., als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Suasse — Suasse, Legirung von Kupfer u. Gold, findet sich natürlich in Ostindien, wird auch künstlich dargestellt u. zu Galanteriewaaren verarbeitet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Württemberg [1] — Württemberg (seit 1803 amtlich angeordnete Schreibart für Würtemberg od. das frühere Wirtenberg u. das nachmalige Wirtemberg), Königreich in Süddeutschland, zwischen 25° 52 20 u. 28° 9 36 östl. Länge u. zwischen 47° 35 u. 49° 35 30 nördl. Breite …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arsēn — (Arsenĭcum, Arsenikmetall, Arsenikkönig, Schwarzer od. Grauer Arsenik, Fliegenstein, Chem.), chem. Zeichen: As, atom. Gewicht: 937,5 od. 75 (H = i). Metall, den Griechen nur in seiner Verbindung mit Schwefel, als Auripigment, den Arabern gis Oxyd …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bernstein [1] — Bernstein (Agtstein, Electrum, Succinum), I. (Mineral.) Gattung des Erdharzes, honiggelb mit Nuancen, weiß, auch farblos, so wie auch braun u. röthlich; ritzt Gypsspath, wird durch Kalkspath geritzt; bis zu 1,1 schwer; enthält 78,98 Kohlen ,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eure — (spr. Öhr, bei den Alten Avara), 1) Fluß im nördlichen Frankreich, entspringt im Waldechon Loigny unweit Neuilli im Arrondissement Mortagne des Departements Orne, fließt Anfangs südöstlich durch das Departement E. u. Loire, wendet sich von… …   Pierer's Universal-Lexikon