Gatterer


Gatterer

Gatterer, 1) Johann Christoph, geb. 1727 in Lichtenau bei Nürnberg; wurde 1755 Gymnasialprofessor in Nürnberg, 1758 Professor der Geschichte in Göttingen u. st. dort 1799; er schr.: Handbuch der Genealogie u. Heraldik, Nürnb. 1761–72; Abriß der Chronologie, Gött. 1772; Weltgeschichte, ebd. 1785–87, 2 Bde.; Versuch einer allgemeinen Weltgeschichte bis zur Entdeckung Amerikas, ebd. 1792; Praktische Heraldik, Nürnb. 1791; Abriß der Diplomatik, Gött. 1798; Praktische Diplomatik, ebd. 1799; gab heraus: Allgemeine historische Bibliothek, Halle 1767–71, 16 Bde., u. Historisches Journal, Gött. 1773–81, 16 Bde. Vgl. C. G. Heyne, Elogium Gatteri, Gött. 1800; Gatterer, Eine Skizze, Nürnb. 1800. 2) Magdalene Philippine, Tochter des Vorigen, geb. 1756 in Nürnberg, verheirathet an den Kriegsrath Engelhard in Kassel; sie st. 1831 u. schr.: Gedichte, Gött. 1778, 2. Sammlung, ebd. 1782; Neujahrsgeschenk für Kinder, Kassel 1787; Über den Einzug in Paris u. Napoleons Flucht, ebd. 1814; Neue Gedichte, Nürnb. 1821. 3) Christoph Wilh. Jakob, Bruder der Vor., geb. 1759 in Göttingen; wurde 1787 Professor der Cammeralwissenschaft u. Technologie, 1797 der Diplomatie in Heidelberg u. Oberforstrath u. st. 1838; er schr.: Anleitung den Harz u. andere Bergwerke zu bereisen, Gött. 1785 bis 1790, 3 Thle.; Beschreibung des Harzes, als Fortsetzung des vorigen, Nürnb. 1792, 2 Bde.; Technologisches Magazin, Memmingen 1790–94, 3 Bde.; Allgemeines Repertorium der gesammten Bergwerks- etc. Literatur, Gießen 1798–99, 2 Bde., Literatur des Weinbau's aller Nationen, Heidelb. 1832, u.m.a.; setzte W. G. v. Mosers Forstarchiv fort u. gab mit Laurop den 1. Bd. der Annalen der Forst- u. Jagdwissenschaft heraus, auch naturhistorische Kinderschriften u.a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gatterer — ist der Familienname folgender Personen: Armin Gatterer (* 1959), deutschsprachiger italienischer Schriftsteller Claus Gatterer (1924–1984), österreichischer Journalist Christoph Wilhelm Gatterer (1759–1838), deutscher Hochschullehrer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gatterer — Gatterer, Johann Christoph, deutscher Historiker, geb. 13. Juli 1727 in Lichtenau bei Nürnberg, gest. 5. April 1799 in Göttingen, studierte zu Altdorf, habilitierte sich dort 1752, wurde sodann Lehrer am Gymnasium zu Nürnberg und 1756 Konrektor… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gatterer — Gatterer, Joh. Christoph, Historiker, geb. 13. Juli 1727 zu Lichtenau bei Nürnberg, gest. 5. April 1799 als Prof. zu Göttingen, einer der Begründer der neuern deutschen Geschichtschreibung; schrieb: »Weltgeschichte« (1785 87), »Versuch einer… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gatterer — Gatterer, Joh. Christoph, geb. 1727 zu Lichtenau bei Nürnberg, gest. 1799 zu Göttingen, wo er seit 1758 Prof. der Geschichte gewesen. Obwohl weniger ein Geschichtschreiber als Geschichtforscher that er doch sehr Verdienstliches, um ein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gatterer — Gạtterer,   Johann Christoph, Geschichtsforscher, * Lichtenau (bei Ansbach) 13. 7. 1727, ✝ Göttingen 5. 4. 1799; seit 1759 Professor in Göttingen, begründete dort mit J. S. Pütter, A. L. Schlözer und L. T. Spittler die Göttinger historische… …   Universal-Lexikon

  • Gatterer-Apparat — Der „Gatterer Apparat“ ist eine bedeutende Sammlung historischer Urkunden, die nach dem Begründer der Historischen Hilfswissenschaften, dem Göttinger Professor Johann Christoph Gatterer benannt ist und sich seit 1997 im Landesarchiv Speyer… …   Deutsch Wikipedia

  • Gatterer-Preis — Der Prof. Claus Gatterer Preis für sozial engagierten Journalismus wurde 1984, im Todesjahr von Claus Gatterer, von den beiden ORF Journalisten Hans Preiner und Fred Turnheim vorgeschlagen und 1985 vom Österreichischen Journalisten Club (ÖJC)… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann-Christoph-Gatterer-Medaille — Johann Christoph Gatterer, etwa um 1793 aus: Gottfried August Bürger und Philippine Gatterer[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Christoph Gatterer — Johann Christoph Gatterer, etwa um 1793 …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Wilhelm Gatterer — Christoph Wilhelm Jacob Gatterer, ca. 1815 Christoph Wilhelm Jacob Gatterer (* 29. November 1759 in Göttingen; † 11. September 1838 in Heidelberg) war ein deutscher Hochschullehrer und Forstwissenschaftler …   Deutsch Wikipedia