Gay-Lussac


Gay-Lussac

Gay-Lussac (spr. Gäh-Lüssack), Nikol. Franz, geb. 6. Decbr. 1778 zu St. Leonhard im Departement Haute-Vienne, Zögling u. Freund Bertholets, stieg mit Biot 1805 in einem Luftballon zu einer Höhe von mehr als 21,000 Fuß auf, um dort magnetisch-elektrische u. thermometrische Beobachtungen zu machen; er wurde 1816 Professor der Polytechnischen Schule in Paris, 1832 Professor der Chemie am naturhistorischen Museum, erhielt 1839 die Pairswürde u. st. 9. Mai 1850 in Paris. Er schrieb mit Humboldt: Mém. lus à l'institut sur l'analyse de l'air atmosphérique, Par. 1804; Recherches physico-chimiques, ebd. 1811, 2 Bde.; Cours de physique, herausgegeben von Grosselin, ebd. 1827; Cours de chimie, herausgeg. von Gaultier de Claubry, ebd. 1828, 2 Bde.; Die Silberprobe auf nassem Wege, Braunschw. 1834. Man verdankt ihm eine Menge der wichtigsten Entdeckungen im Gebiete der Physik u. Chemie, so die Versuche[22] über Ausdehnung der Gase u. Dämpfe durch Warme, über das specifische Gewicht u. die Wärmecapacität der Gasarten, über die Metalle der Alkalien, des Cyan, Jod, Chlor etc. Einen großen Theil seiner früheren chemischen Versuche hat er mit Thenard angestellt u. in den Recherches physicochimiques bekannt gemacht. Seine übrigen Entdeckungen finden sich meist in den Annal. de chimie, Annal. de chim. et phys. u. in den Bullet. de la soc. philomatique.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gay-Lussac — Gay Lussạc   [gely sak], Joseph Louis, französischer Physiker und Chemiker, * Saint Léonard de Noblat (bei Limoges) 6. 12. 1778, ✝ Paris 9. 5. 1850; war 1808 32 Professor für Physik an der Sorbonne, seit 1809 auch für Chemie an der École… …   Universal-Lexikon

  • GAY-LUSSAC (L. J.) — GAY LUSSAC LOUIS JOSEPH (1778 1850) Physicien et chimiste français, né à Saint Léonard de Noblat (Haute Vienne) et mort à Paris. Entré à l’École polytechnique en 1797, Gay Lussac est transféré deux ans plus tard à l’École des ponts et chaussées.… …   Encyclopédie Universelle

  • Gay-Lussac — Gay Lussac, Joseph Louis Gay Lussac, ley de Gay Lussac, ley sobre la dilatación de los gases de …   Enciclopedia Universal

  • Gay-Lussac — (Louis Joseph) (1778 1850) physicien et chimiste français. || PHYS Loi de Gay Lussac: le coefficient de dilatation des gaz parfaits est indépendant de la température et de la pression. || CHIM Loi de Gay Lussac: lorsque deux gaz se combinent pour …   Encyclopédie Universelle

  • gay-lussac's — gay lussac s; Gay Lussac s; …   English syllables

  • Gay-Lussac — (spr. gē lüssack), Joseph Louis, Chemiker und Physiker, geb. 6. Dez. 1778 in St. Léonard (Obervienne), gest. 9. Mai 1850 in Paris, studierte in Paris, wurde 1801 Élève ingenieur an der École nationale des ponts et des chaussées, unternahm 1804… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gay-Lussac — (spr. gä lüssáck), Louis Jos., franz. Chemiker und Physiker, geb. 6. Dez. 1778 in St. Léonard, seit 1832 Prof. am Jardin des Plantes in Paris, gest. 9. Mai 1850; gab 1816 50 die »Annales de chimie et de physique« heraus, verdient durch Forschung… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gay-Lussac — (Gäh Lüssak), Nicolas François, einer der bedeutendsten neuern franz. Chemiker u. Physiker, geb. zu St. Léonard im Depart. Ober Vienne 1778, 1816 Prof. an der polytechn. Schule, 1832 am naturhistor. Museum zu Paris. Am wichtigsten sind seine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gay-Lussac — Joseph Louis …   Scientists

  • Gay-Lussac's — Gay Lussac , Joseph Louis …   Scientists