Gefräßigkeit


Gefräßigkeit

Gefräßigkeit, 1) Unart, vorzüglich bei Kindern (Addephagie), in rücksichtsloser Befriedigung des Nahrungstriebes; 2) Abnormität des letzteren; Menschen, die dieser unterliegen, heißen Polyphagen (Vielfresser), auch Allotriophagen, wenn sie sonst zur Nahrung ungeeignete Dinge (Steine, Leder, Kohlen, Gyps, Erde etc.) zu sich nehmen, blos um den Magen zu füllen. Man hat Fälle, daß dergleichen Menschen in 24 Stunden soviel von allerhand Stoffen zu sich nahmen, als sie wogen. Nach dem frühen Tode solcher bis zu demselben oft robusten Menschen, findet man den Magen sehr ausgedehnt, von eigener Form u. den unteren Magenmund auffallend erschlafft. Vgl. Kahle (Jakob).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gefräßigkeit — Akorie, ↑Polyphagie, ↑Vorazität …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gefräßigkeit — Holzstich von Hieronymus Cock (1510–1570) nach Pieter Brueghel Der fressende Narr, Holzschnitt, 15. Jh. Völlerei (auch Fres …   Deutsch Wikipedia

  • Gefräßigkeit — Essgier, Esssucht, Fressgier, Fresssucht, Unersättlichkeit; (salopp abwertend): Verfressenheit; (Med.): Akorie, Polyphagie, Vorazität. * * * Gefräßigkeit,die:1.〈vonTierengesagt:starkesVerlangennachvielNahrung〉Fress[be]gier·Fresssucht·Unersättlichk… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gefräßigkeit — Ge|frä|ßig|keit 〈f. 20; unz.〉 gefräßiges Wesen, Unmäßigkeit im Essen * * * ge|frä|ßig <Adj.> [für mhd. vræʒec, zu ↑ Fraß] (abwertend): unmäßig, unersättlich im Essen; voller Essgier: ein er Mensch; e Insekten, Raupen; sei nicht so g.! Dazu …   Universal-Lexikon

  • Gefräßigkeit — Gefrä̱ßigkeit vgl. Akorie2 …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Gefräßigkeit — Ge|frä|ßig|keit, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gefräßigkeit, die — Die Gefräßigkeit, plur. inus. die Neigung zum Fressen, oder zum unmäßigen Essen; bey dem Hans Sachs die Fraßheyt. S. Fräßigkeit …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Der Renner — ist das einzige erhaltene deutschsprachige Werk Hugo von Trimbergs. In seinem ersten Teil beschreibt der Dichter die sieben Hauptsünden, ihre Untersünden und die von ihnen gefährdeten Personengruppen. Im zweiten Teil setzt er sich mit dem Weg der …   Deutsch Wikipedia

  • Unersättlichkeit — Unersättlichkeit,die:1.〈starkesVerlangennachvielNahrung〉Essgier·Esssucht·Unmäßigkeit♦salopp:Gefräßigkeit♦derb:Verfressenheit;auch⇨Gefräßigkeit(1),⇨Hunger(1),⇨Appetit–2.⇨Gefräßigkeit(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gourmet — Als Gourmet wird in der deutschen Gastrosophie ein Feinschmecker bezeichnet, ein sachkundiger Genießer raffinierter Speisen und Getränke. Der ebenfalls aus dem französischen entlehnte Gourmand wurde im Gegensatz dazu in der deutschen Sprache seit …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.