Gemahl


Gemahl

Gemahl u. Gemahlin, in gesetzlich giltiger Ehe verheirathete Personen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gemahl — Sm std. stil. (11. Jh.), mhd. gemahel(e), ahd. gimahalo Bräutigam, Gatte , gimahala f. Braut, Gattin Stammwort. Soziativbildung zu g. * maþla festes Wort, Verhandlung, Versammlung in gt. maþl, anord. mál n., ae. mæđel n. und mit Übergang von þl… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gemahl — Gemahl: Das Substantiv mhd. gemahel‹e›, ahd. gimahalo ist eine Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen Verb mhd. gemahelen, ahd. gimahalen »zusammensprechen, verloben« (vgl. ↑ vermählen), das zu mhd. mahel, ahd. mahal »Versammlung‹sort›,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gemahl — Angetrauter; Mann; Ehegatte; Ehemann; Gatte * * * Ge|mahl [gə ma:l], der; [e]s, e, Ge|mah|lin [gə ma:lɪn], die; , nen (geh.): Ehemann bzw. ↑ Ehefrau: »Wie geht es Ihrem Herrn Gemahl?« – »Danke, meinem Mann geht es gut!«, »Wie geht es Ihrer Frau… …   Universal-Lexikon

  • Gemahl — Ge·ma̲hl der; s, e; meist Sg; 1 (jemandes) Gemahl geschr ≈ Ehemann, Gatte: der Gemahl der Königin 2 verwendet als höfliche Bezeichnung für jemandes Ehemann, wenn man sich nach ihm erkundigt o.Ä. ≈ Gatte: Herzliche Grüße an Ihren Gemahl; Wie gehts …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gemahl — Ehemann, Ehepartner, Mann; (geh.): Ehegatte, Gatte; (scherzh., sonst veraltet): Ehegemahl, Ehegespons, Eheherr, Eheliebster, Gespons; (landsch., sonst veraltet): Ehewirt. * * * Gemahl,der:⇨Ehemann Gemahl→Ehemann …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gemahl — der Gemahl, e (Oberstufe) geh.: Mann, mit dem eine Frau verheiratet ist Synonyme: Ehemann, Mann, Ehegatte (geh.), Gatte (geh.) Beispiel: Die Kaiserin wurde von ihrem eigenen Gemahl ermordet …   Extremes Deutsch

  • Gemahl — Wye reymont vnd melusina zuamen wurdent geleit / Vnd vom bischoff gesesenet wurdent in dem bett (Holzschnitt aus der Schönen Melusine 15. Jahrhundert) Als Ehe (v. althochdeutsch: ewa = Ewigkeit, Recht, Gesetz, rechtssprachlich hist. Konnubium)… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemahl — 1Ge|mahl , der; [e]s, e (gehoben für Ehemann)   2Ge|mahl , das; [e]s, e (veraltet für Gemahlin) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gemahl, das — Das Gemahl, des es, plur. die e, eine mit der andern verbundene Person, und in engerer Bedeutung, eine mit der andern zum Ehestande verbundene Person, sie sey nun wirklich ehelich mit ihr eingesegnet, oder nur mit derselben versprochen, ohne… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Marīa — (Marie, engl. Mary u. Molly), Frauen , in der Katholischen Kirche auch Männername (z.B. des Kurfürsten Ferdinand M. von Baiern, des Componisten Weber), bedeutet nach dem Hebräischen Mirjam die Herbe, Bitterkeit, Widerspenstigkeit, nach einigen,… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.