Geschlechtstheile


Geschlechtstheile

Geschlechtstheile, 1) (Anat.), so v.w. Genitalien; 2) (Bot.), Staubgefäße u. Pistille, s.b.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adöa — (v. gr.), Geschlechtstheile, bes. die äußern, hiervon: Ädöăgra (Pudendagra), schmerzhafter Zustand der Geschlechtstheile; Ädöodynie, Schmerz derselben; Ädöītis, Entzündung derselben; Adöomykodera (Ädöodris), die Schleimhaut der Geschlechtstheile …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Unfruchtbarkeit — (Sterilitas), bei organischen Geschöpfen die Unfähigkeit sich auf gewöhnliche Weise durch die Zeugung fortzupflanzen; im Pflanzenreiche bei Bäumen, weil eine ungünstige Lage, in welcher die Bäume dem Frost u. rauhen Winden ausgesetzt sind, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Selbstbefleckung — (Onanie, Manustupratio, Masturbation), eine Ausartung des Geschlechtstriebes bei beiden Geschlechtern, namentlich im jugendlichen Alter, wobei durch Anbringung äußerer Reize an den Geschlechtstheilen wollüstige Gefühle, selbst bis zur Ausleerung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Apbrŏdit — (eigentlich Anaphrodit, v. gr.), Mensch, dessen Geschlechtstheile so verbildet u. mangelhaft entwickelt sind, daß sich nicht bestimmen läßt, zu welchem Geschlecht er gehört, od. welchem die Geschlechtstheile gänzlich fehlen, so daß nur eine… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bad [1] — Bad (lat., Balneum), Anwendung verschiedener Flüssigkeiten auf die äußere Haut des ganzen Körpers, zum Theil auch auf die inneren Theile, so daß dieselben darein eingetaucht, od. damit umgeben, od. tropfen , strahl od. stromweise damit in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bauch [1] — Bauch, 1) der vordere, von Fett gewölbte Theil des Unterleibes; 2) (lat. Venter, Abdomen, Unterleib, Anat.), die nach oben von dem Zwerchfell nach hinten von den Lendenwirbeln, mehreren Rücken u.a. Muskeln, nach den Seiten u. nach vorn von den B… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Becken [1] — Becken (lat. Pelvis), unterster Theil des Rumpfes, welcher diesem zur Unterlage dient, selbst von den Schenkeln, mit deren Köpfen es in Gelenkverbindung steht, getragen u. wegen entfernter Ähnlichkeit seiner knöchernen Grundlage mit einem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fleischliche Verbrechen — (Fleisches od. Unzuchtsverbrechen, Delicta carnis), die Verbrechen, welche durch eine strafbare Befriedigung des Geschlechtstriebes begangen werden. Im Allgemeinen läßt sich annehmen, daß dergleichen Unthaten, insofern sie nicht mit Verletzung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geschlechtslose — Geschlechtslose, 1) (Zool.), finden sich bei den gesellig lebenden Ameisen u. Bienen. Sie sind zur Arbeit bestimmt u. führen einen Stachel, welcher den beiden Geschlechtern fehlt. Eigentlich sind, wenigstens bei den Bienen, die weiblichen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Адельман, Георгий Викентьевич — (G. F. B. Adelmann) заслуженный профессор дерптского университета, д. с. с.; род. в гор. Фульде 16 (28) июня 1811 г., умер 3 (15) июня 1888 г. в Берлине. Он слушал курсы медицинских наук в Марбургском университете и в 1832 г. получил там диплом… …   Большая биографическая энциклопедия